Die neusten Gedichte



Der Kollege

„He Achmed, Du mal kommen her,
ich Dir sagen als Kollege,
Du hier nicht rauchen bitte sehr,
sonst noch brennen das Gehege“.

„Der Zoodirektor das nicht will,
lässt da gar nicht mit sich spaßen,
er immer machen, viel Gebrüll,
Dich, mein Freund, wird er entlassen“.

Der Tierpfleger warnt so den Mann,
um vor Unheil ihn zu schützen,
mit Holperdeutsch, das er ersann,
soll´s dem Türken etwas nützen.

Es folgt ein Räuspern ganz spontan,
von diesem Mann - aus Istanbul,
mit einem Lächeln sagt er dann,
sehr freundlich und ein bisschen cool.

„Ich danke Dir, für Deinen Rat,
würd mich gern auch revanchieren,
Dein Deutsch, das viele Mängel hat,
sollten wir mal aufpolieren“.

© Horst Rehmann

Gelesen: 152   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1832+
Schön, dass es dich gibt

1541+
Ein Engel

1133+
Zwei sind notwendig

959+
Das Versprechen

877+
Das verflixte siebte Jahr

860+
Nur eine Pusteblume

785+
Heute Nacht

783+
Ein leckeres Erdbeerfest

766+
Deutsche Sprache

705+
Ein wahrer Freund


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Morgenstunde"

bei "Zwei Tränen"

bei "Pummel"

bei "Zwei Tränen"

bei "Pauli allein zu Haus"

bei "Pummel"

bei "Morgenstunde"

bei "Pfingsten wie im Bilderbu"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Schafe Frühstück Friede Frei Frage Flasche Schnee Miss Floh schön Fluss Schmerz Moment Frau Frühling Keller Moor Feuerwerk Schmetterlinge Schöne Feuer Flirt Firma Frauen Kerzen Flüsse Mit Kindheit Fischer Flucht Fußball Schmetterling Mond Fragen Fest Kirche Schneemann Schönheit Kinderlachen Schneeflocken