Weihnachtsgedichte



Winterweihnachtsnacht

Nur Regen und fallende Blätter,
Warum kommt der Frost nicht schneller.

In Gedanken die Schneeflocken fliegen,
Zu warm und lau die Blätter liegen.

Plötzlich wird es kalt und zischt,
Der See hat eine Schicht.

Sterne leuchten im Dunkeln,
Beginnen hell zu funkeln,

In der Nacht, in der Nacht,
In der Winterweihnachtsnacht !

(c) Marion Beyer

Gelesen: 127   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

927+
Schön, dass es dich gibt

850+
Ein Engel

712+
Zwei sind notwendig

642+
Deutsche Sprache

606+
Das verflixte siebte Jahr

572+
Heute Nacht

563+
Ein wahrer Freund

488+
Der Fliegenpilz

485+

430+
Bewusst leben


- Gedichte Monat

1+
Das Pfefferkuchenmännchen


- Gedichte Jahr

1+
Weihnachten wie `s früher...


Neusten Kommentare

bei "Die Schönheiten in alter"...

bei "Die Schönheiten in alter"...

bei "Männerschnupfen"

bei "Glimmstängel"

bei "Glimmstängel"

bei "Im Zauberwald"

bei "Im Zauberwald"

bei "Im Zauberwald"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Allein

Frohe Vorweihnachtszeit

Im tiefen Wald

Es geht ein feines Funkeln...

Stille Nacht




Haus Sage Laub Rosen schön Gedicht Geld Glaube Gefühl Seelensonnenschein Geister Schneeflocken Haar Gewitter Hampelmann Schafe Rückblick Hase Schönheit Gedanken Hexe Seelenfeuer Gebet Gier Henne Geschenk Seele Geschenke Schnee See Helfer Schöne Ruhe Schneemann Herz Schwer Gedichte Schmetterlinge Herrscher Gefühle