Weihnachtsgedichte



Weihnacht

Weihnacht - Rast und große Stille, mit Kerzenlicht in Dunkelheit, ein Gebet nach Christi Wille, für eine segenreiche Zeit. Weihnacht - Ruhe und das Sehnen, nach Liebe und Geborgenheit, ein, sich aneinander lehnen, dazu ein Hauch Glückseligkeit. Weihnacht - mit Gesang der Hirten, und Tannenduft im ganzen Land, Friede denen, die da irrten, versöhnend reicht der Christ die Hand. © Horst Rehmann

Gelesen: 140   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2666+
Schön, dass es dich gibt

2197+
Ein Engel

2167+
Das Versprechen

1648+
Zwei sind notwendig

1359+
Das verflixte siebte Jahr

1160+
Für eine schöne Frau

873+
Heute Nacht

794+
Ode an die Freundschaft

714+
Ein wahrer Freund

606+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Weihnachtsgedichte


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Weihnachtsgedichte


Neusten Kommentare

bei "Gefahr von oben"

bei "Gefahr von oben"

bei "Mir fällt nichts ein"

bei "Gefahr von oben"

bei "...dann ist es passiert"

bei "Mir fällt nichts ein"

bei "Gefahr von oben"

bei "Mir fällt nichts ein"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte

Bald kommt der Weihnachtsm...

Weihnachtsgedanken

Weihnachtlich bunt

Auf dem Markt

Es weihnachtet sehr




Kind Kinder Spinne Karsamstag Landwirt Liebesengel Lebenssturm Leid Libelle Liebeserklärung Lebensreise Lachen Kirche Kuss Krimi Kindheit Keller Luft Laub Lied Kinderheim Licht Kröte Kunst Teufel Leben Lesen Laune Lohn Leidenschaft Kerzen Länge Kerzenschein Landleben Kampf Kummer Liebe Kumpel Karneval Leuchtturm