Allgemein über Trauer und Co.



Wo ein Kläger...

Ich frage mich
ich meine
werdet ihr?
werde ich?
ich frage mich, ich weine
bin ich?
der eine
einfach? lächerlich?
ich frage mich, ich weine, erschlagen
vom Herz
so schwer, zu ertragen
die Steine
dieser Schmerz
wie könnt ihr nur, wie kann ich´s wagen?
fallen vom Herz
erleichtert
erschlagen
kein Kläger, kein Richter
nur noch Schlangen
keine Gesichter
nur noch Kläger, nur noch Richter
der Saal ohne Leben
atmen im Nichts
blasse Gesichter
die Augen, der Glanz, erlösende Lichter
Kläger beklagt
der Richter
blasse Gesichter.
Der Kläger beklagt
in die Kälte verbannt
sich selber der Richter.
(c) Sebastian Deya

Gelesen: 141   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1650+
Schön, dass es dich gibt

1613+
Ein Engel

1140+
Zwei sind notwendig

1087+
Das Versprechen

831+
Das verflixte siebte Jahr

612+
Der Fliegenpilz

599+
Ode an die Freundschaft

529+
Die Kartoffel

485+
Heute Nacht

442+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Trauergedichte-Allgemein


- Gedichte Jahr

4+
Ein gefährlicher Typ


Neusten Kommentare

bei "Fliegenfänger"

bei "Fliegenfänger"

bei "Ihr treuester Freund"

bei "Quelle"

bei "Zarter Wortstrauß"

bei "Zarter Wortstrauß"

bei "Problem "

bei "Problem "


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Miss Natur Sturm Körper Lesen Keller Kröte Lachen Lohn Kerzen Landwirt Libelle Mutter Licht Nacht Mutterliebe Liebesengel Krebs Leben Kind Klima Kinderlachen Kirche Liebe Krank Laub Kummer Laune Kinder Kumpel Loslassen Leidenschaft Kälte Leuchtturm Königin Kuss Karsamstag Kinderheim Vertrauen Krieg