Die neusten Gedichte



Vollmondfluch

Der Tag endete wie eine sanft ausklingende Sinfonie,

Jack las nochmals die rettenden Prophezeiungen aus dem Buch.

Hoffentlich ist es bald vorbei mit dieser schrecklichen Magie,

mit diesem grausamen Vollmondfluch.



Aus dem Paradies gerissen, er der gütige Mann,

hatte Marie den bösen Mond verschwiegen,

wurde in die Hölle geworfen,

abgestempelt zum Tyrann.

Wird die Liebe den Fluch besiegen?,

wie im Buch beschrieben, er glaubt fest daran.

 

Marie, seine große Liebe,

bezaubernd schön, jungfräulich rein,

er hatte lange nach ihr gesucht, immer vertraut auf dieses Buch.

Die Vermählung musste geschehen im 13. Vollmondschein,

nur dann würde er verschwinden dieser Fluch.



Mitternacht der 12. Vollmond schimmert durch Wolken grell,

schleichender Wind umhüllt ihn, eine Eule schreit.

Aus seiner Haut springt schon wieder das graue wollige Fell,

dies dämonisch hässliche Kleid.



Ein Zittern, ein Beben, ein Schaudern, wie Feuer und Eis,

sein Körper ausgeliefert, dieser dunklen Macht.

Schnell wachsender Kiefer, geschärfte Zähne, der Atem brennend heiß,

das mörderische Tier in ihm erwacht.



Als Wolf jagt er nun im Mondschein, gierig um zu fressen,

verwandelt sich in eine Bestie, die er hasst.

Der Morgen mit dem Duft des Blutes schafft kein Vergessen,

doch mit der Liebe zu Marie, wird er beenden diese Todeslast.



Jack und Marie, Hochzeitstanz in der 13. Vollmondnacht,

bis auf einmal ein großer, grauer Wolf, tot vor ihnen am Boden liegt.

Die Liebe ist immer noch die stärkste Macht,

durch den Zauber des Buches hatten sie den Vollmondfluch besiegt.



Egal ob Märchen, Mythen oder Phantasie,

die Flammen der Liebe und das magische Licht des Mondes,

erlöschen nie... ! 



 

Gelesen: 131   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2142+
Schön, dass es dich gibt

1854+
Ein Engel

1299+
Zwei sind notwendig

1251+
Das Versprechen

1127+
Das verflixte siebte Jahr

880+
Ein leckeres Erdbeerfest

735+
Heute Nacht

683+
Ein wahrer Freund

576+
Deutsche Sprache

563+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Wörter der Welt"

bei "Die Igelhochzeit"

bei "Heute hast du keine Wahl"

bei "Heute hast du keine Wahl"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kinderlachen Kindheit Stadt Keller Kumpel Krebs Landleben Länge Lesen Kraft Krank Kröte Königin Krimi Klima Klimawandel Körper Kälte Kuss Liebe Kampf Leuchtturm Kalender Krieg Kinder Landwirt Leben Lachen Kind Laune Trennung Kunst Kinderheim Kummer Karneval Laub Libelle Jugend Karsamstag Leidenschaft