Die neusten Gedichte



Trostlose Tage im November

Nebel,Nebel ohne Ende
Alle Blumen sind jetzt fort
Und das Beet der roten Rosen
Ach wie traurig ist der Ort

Trüb und nasskalt ist das  Wetter
Langsam habe ich es satt
Am Geäst der meisten Bäume
Sieht jetzt nicht mehr ein Blatt

Doch am Wegesrand vereinzelt
Ist erstaunlich was ich seh `
Es gibt mir ein wenig Hoffnung
Denn dort blüht noch roter Klee

Viele Vögel sind verschwunden
Doch der Reiher ist noch hier
Und den Goldfischteich im Garten
Nimmt er frech als sein Revier

Dunkel wie ein schwarzer Schleier
Legt sich Schwermut auf `s Gemüt
Trübsal blasen bis zum Frühling
Bis es wieder grünt und blüht


Gelesen: 35   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Als Beamter im Ruhestand vertreibe ich meine Zeit mit Schach, Schwimmen, Radfahren,Malen
und Verseschmiederei.Viel Zeit geht aber bei der Pflege des Gartens drauf.Ich schätze
guten, trocknen Rotwein.Ich stöber gern in den Gedichten von anderen Autoren herum.
Es sind viele gute Poeten auf diesem Forum.


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



08. November 2019 @ 20:09

Schade,dass so wenige Menschen den November lieben.
Ich finde Ihn geil.11.11,ich liebe Schmuddelwetter.Da kann ich easy
mit meinem Hund gehen,weil die meisten ihre Wauwaus jetzt lieber im Garten kacken lassen und ich bekomme diesen Monat meinen Bonus,also alles super.
Tschau
Christian


09. November 2019 @ 18:55

Hallo Ewald, Novembertage bringen zwar trübes und nasskaltes Wetter mit sich, und niemand mag sich dann gern draußen aufhalten, aber um so gemütlicher kann es Drinnen sein. Vielleicht bei einem Glühwein und Keksen?! Mir macht dieses Grau in Grau nichts aus.
Schönes Wochenende, pally


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2038+
Ein Engel

1974+
Schön, dass es dich gibt

1539+
Der Fliegenpilz

1254+
Zwei sind notwendig

1062+
Die Kartoffel

964+
Das Versprechen

800+
Wahre Freunde

741+
Das verflixte siebte Jahr

725+
Ode an die Freundschaft

611+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Ein nebelverhangener Tag"

bei "Ein nebelverhangener Tag"

bei "Köstliche Leckerei"

bei "Köstliche Leckerei"

bei "Annabelle"

bei "Köstliche Leckerei"

bei "Köstliche Leckerei"

bei "Annabelle"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frosch Seelenfeuer Schnee Kinder Flüsse Sinne Mühle Klima Fischer Feuer Floh Mut Freunde Frage Frauen Freundin See Feen Senioren Fernsehen Frieden Firma Frau Fragen Kinderheim Muschel Möwen Sex Mord Flasche Frost Musik Seele Selbstliebe Kind Mutter Feuerwerk Kirche Schwer Möwe