Die neusten Gedichte



Nikolaus - ho, ho, ho - so siehts doch aus !



Hallo Ihr lieben Leser, Schreiber, Dichter und Poeten,
kann Eure Meinung vom Nikolaus nicht so recht vertreten.

Es gibt den Nikolaus doch nur noch für Betuchte,
oder kennt jemand arme Leut´, die er besuchte.

Wer heute lebt in Saus und Braus,
zu dem kommt auch der Nikolaus.

Bist Du jedoch ein armes Schwein in diesem Leben,
nicht mal ´nen Keks wird dieser Bärtige Dir geben.

Wenn Kinder hör´n, bald kommt der Mann mit Rute,
wie soll´n sie dann noch glauben, an das Gute ?

---

Drum sagt folgendes dem Nikolaus:
Erfülle Deinen Sinn und Zweck, behandle jeden,

ob arm ob reich stets gleich und gut,
mach Deinem Namen alle Ehre

und werde nicht zum Kinderschreck -
sonst wirst du abserviert, du alter Mann, -

sei gefälligst auf der Hut !

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 26   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1222+
Ein Engel

979+
Schön, dass es dich gibt

837+
Heute Nacht

788+
Zwei sind notwendig

664+
Das verflixte siebte Jahr

563+
Der Fliegenpilz

484+
Die guten Vorsätze

475+
Du bist die Richtige

398+
Ehefrau ist zur REHA

380+
Weihnachten wie `s früher...


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Ein Messie räumt auf"

bei "Ein Messie räumt auf"

bei "Ein Messie räumt auf"

bei "Ich mag ........."

bei "Ich mag ........."

bei "Dreimal die Woche"

bei "Dreimal die Woche"

bei "Dreimal die Woche"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Gold Haus Marilyn Herrscher Gewitter Gefühle Schönheit Schmetterling See Gefühl Geschenke Glaube Haar Schnee Hampelmann Schafe Ruhe Hexen Schneemann Schmetterlinge Hexe Seele Helfer Glück Herbst Schöne Geist schön Glühwürmchen Geister Henne Schneeflocken Sage Gier Rosen Märchen Seelenfeuer Gedicht Herz Schwer