Die neusten Gedichte



Im Nikolausabend-Lichter-Schein

Im Nikolausabend-Lichter-Schein

 

 

Überall funkelt schon die Vorweihnachtszeit,

Jack lacht in seinen leeren Flachmann rein,

macht sich unter seiner Lieblingsbrücke breit

und sinniert für sich, welch gaukelnder Schein.

 

In dieser Zeit denkt er oft zurück,

schaut auf zwei hübsche Engelsgesichter,

dann holt ihn alles wieder ein, das Unglück,

die Schreie, jene verhassten Blaulichter.

 

Der Truck hatte sie einfach überfahren,

Jacks Lieblinge gab es nicht mehr,

aus Tränen wurden Flüsse, in all den Jahren,

stürzten ihn in ein abgrundtief-dunkles Meer.

 

Dort suchte er vergeblich nach ihren Händen,

die ihn immer zärtlich liebkosten,

an glücklich-sonnigen Lebensstränden,

doch er fand nur Tiefs, die ihn sturmumtosten.

 

Die Jack durch schmerzliche Leere trieben,

ohne seine geliebte Rose und klein Kate,

aber er wird sie immer lieben,

auch wenn es ihm gerade nicht gut geht.

 

Küssend steckt er das Bild wieder ein,

es ist schon leicht verblichen,

auf einmal vertraute Schritte,

im Nikolausabend-Lichter-Schein,

da kommt sie schmunzelnd angeschlichen,...

 

...Sunny, die schöne Streetworkerin,

im hold-verführerischen Nikolaus-Gewand,

Jack mag diese Frau von Anbeginn,

die nun ho, ho, ho haucht, in Monro-Art,

mit einer Wohnungszusage in der Hand.

 

Gelesen: 31   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



06. Dezember 2018 @ 10:30

Denn Gedicht drückt auf die Tränendrüse.
Schön trauriges Gedicht.
LG
Ewald


06. Dezember 2018 @ 11:56

Hallo Karsten, ein sehr trauriges mitfühlendes Gedicht. Das Schicksal dieses Mannes hast Du sehr einfühlsam beschrieben. Ich lese Deine Gedichte sehr gern Einen schönen Nikolaustag und liebe Grüße Hanni

Karsten Herrmann

06. Dezember 2018 @ 14:11

Hallo Hanni und Ewald,

danke für Eure netten Kommentare.
Solch Schicksal gibt es bestimmt genug auf Erden,
drum darf Respekt und Mitgefühl, für notleidende Menschen, in jeglicher Form. nie vergessen werden.


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1159+
Ein Engel

1045+
Schön, dass es dich gibt

719+
Weihnachten wie `s früher...

668+
Zwei sind notwendig

468+
Heute Nacht

442+
Das verflixte siebte Jahr

427+
Wahre Freunde

377+
Ein Wichtel-Gedicht

366+
Der Fliegenpilz

355+
Ode an die Freundschaft


- Gedichte Monat

2+
Freiheit in Frieden

1+
Im Morgengrauen


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Rambo, der Vogeljäger"

bei "Wenn Großvater erzählt"

bei "Wenn Großvater erzählt"

bei "Wenn Großvater erzählt"

bei "Wenn Großvater erzählt"

bei "Die Tochter des Feuers"

bei "gemischte Weihnachtsgefü"...

bei "Wintergedicht"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Haus Hase Märchen Herz Schnee Schmetterlinge Schöne Geld Gefühl Glühwürmchen Schmetterling Gier Schicksal Glaube Hampelmann Haar Gott Hexen Schneemann See Hexe Gedichte Hexentanz Glück Herbst Geschenke Schwer schön Sage Geist Henne Schneeflocken Helfer Gewitter Rückblick Mann Gedicht Rosen Ruhe Gefühle