Die neusten Gedichte



Märzwinde

 

M ondlicht über`m Land,

A bendrot der Nacht gewichen,

E iner kalten Landschaft gleich,

R eicht die Welt

Z um Horizont,

W ald und Flur

I n tiefem Schlummer, merken

N ichts vom Flockenfall,

D och es ist kein Schneegestöber,

E her ein Frühlingsblütenschwall.

 

 

 

Gelesen: 7   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Schreiben ist schon lange eine Leidenschaft von mir. Inspiriert werde ich vor allem durch die Dinge des täglichen Lebens. Ich lese gern, vor allem dicke Romane, die im Mittelalter spielen. Im Fernsehen sehe ich gern Krimis. Ansonsten koche ich gern, besonders mediterran und orientalisch. Auch Gartenarbeit ist ein Hobby von mir. Tiere mag ich auch, besonders Hunde. Ehrenamtlich habe ich mal eine Kindergruppe geleitet. Gedichte und Literatur interessieren mich sehr.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

3175+
Schön, dass es dich gibt

2720+
Ein Engel

2191+
Für eine schöne Frau

1932+
KATZEN

1811+
Zwei sind notwendig

1783+
Das Versprechen

1400+
Heute Nacht

1349+
Das verflixte siebte Jahr

1171+
Das Zipperlein

954+
IGELEI


- Gedichte Monat

1+
Tiergedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Unwetter naht"

bei "Abend am Meer"

bei "Unwetter naht"

bei "Abend am Meer"

bei "Der Papa muss es richten."...

bei "Ich dich? - weiß ich nic"...

bei "Ich dich? - weiß ich nic"...

bei "Ich dich? - weiß ich nic"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Eitelkeit Miss Fest Landwirt Endspiel Eltern Mit Jahre Phantasie Entscheidungen Gesundheit Emotion Pflanze Laune Elfen Gewinn Eisblumen Einsamkeit Engel Länge Landleben Pflanzen Pracht Gewalt Lärm Poesie Philosophie Leben Mann Jahr Eiscreme Jahreswechsel Polarlichter Jahreszeiten Gewitter Entdeckung Laub Haus Eis Jäger