Die neusten Gedichte



Lass uns...

Lass uns, die Nacht anbrennen,
singen, tanzen, feiern bis zum Morgenrot,
den Beats der Clubs nachrennen,
als wär ´s das letzte Aufgebot.

Lass uns, magisches Glück aufspüren,
in Rock ´n Roll Wolken schweben,
unser Sein zur Freude führen,
die prickelnde Nacht genussvoll erleben.

Lass uns, durch leuchtende Straßen ziehen,
wo Farben die Dunkelheit verdrängen,
Trübsinn soll wie Schatten fliehen,
hin zu morgendämmernden Gesängen.

Lass uns, atemlos den Moment erleben,
alle Sehnsüchte lila auftürmen,
so dass unsere Herzen schlagend beben,
schwerelos die Nacht erstürmen.

Lass uns, die Sterne vom Himmel winken,
Feuerwerke der Leidenschaft entfachen,
im Sündenmeer lustvoll versinken,
die berauschende Nacht zum Tage machen.

 

Gelesen: 233   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2071+
Ein Engel

1945+
Schön, dass es dich gibt

1381+
Zwei sind notwendig

981+
Das verflixte siebte Jahr

959+
Heute Nacht

889+
Das Zipperlein

788+
Das Versprechen

743+
Deutsche Sprache

690+
Der Fliegenpilz

689+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

1+
Tiergedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Herrlich ehrlich"

bei "Gebt euren Kindern Liebe"

bei "Herrlich ehrlich"

bei "Gebt euren Kindern Liebe"

bei "Liebe zu Hause "

bei "Liebe zu Hause "

bei "Wenn ich an Dich träume "...

bei "Die Bank"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Haar Frosch Gelassenheit Geist Schicksal Geburtstag Gedicht Gebet Schlaf Gedichte Ruhe Rache Rücksicht putzen Raben Regen Schmetterlinge Gegenwehr Fußball Frost Garten Frühling Geiz Frieden Gefühl Schafe Gefühle Schmerz Lohn Politik Sage Pracht Geister Wasser Gedanken Futter Schmetterling Schnee Geld