Die neusten Gedichte



Gertrud, das Krokodil von der Unstrut

Ha, die Unstrut wird zum Nil,

in ihr gesichtet, ein Krokodil,

es hätte am Ufer vor sich hin gedöst,

mit offenem Maul, Schrecken ausgelöst.

 

Über, angeblich, zwei Meter Länge,

bringt so manch Angler um ihre Fänge,

siehe Karpfen, Wels oder Quappe,

außer es ist ´ ne ferngesteuerte Attrappe.

 

So´n thüringischer Mummenschanz,

mit Reptil-üblichen Zackenschwanz,

ums Sommerloch zu stopfen,

bissel Farbe ins Coronadunkel tropfen.

 

Oder hat´ s jemand ausgesetzt,

der nicht Krokodil-klar kam... zuletzt,

So`n  Crocodile-Dundee - Ei,

der sich nun lachend ergötzt,

an suchender Wasserschutzpolizei.

 

Mal sehen, wie´s endet das Verwirrspiel,

mir fällt nur ein: „Krokodil-Theophil“,

lebte damals noch am Nil,

war ein lustiges Reptil...,

 

...Song von Vaclav Neckar,

er lebt, und wird bald 77 Jahr.

 

Ha, vielleicht singt er bald nochmal:

„Krokodil Gertrud“,

lebte damals noch an der Unstrut,

und heute geht’s ihr im Zoo gut.

 

 

 

 

Gelesen: 66   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



12. September 2020 @ 11:48

Hallo Karsten,
es gibt genug Idioten, die Tiere aussetzen, mit denen sie nicht mehr klarkommen und die hier nicht hingehören, Schlangen, Krokodile, Waschbären usw, die Liste ist lang. Daran ist der weltweite Handel mit diesen Tieren schuld. Manche vermehren sich ungebremst und verdrängen die einheimischen Arten.
Liebe Grüße Hanni


12. September 2020 @ 14:52

Hanni,das klingt aberrrr äh


07. September 2020 @ 19:16

Karsten,Hand aufs Herz.
Welchem Tier geht es im Zoo gut?


07. September 2020 @ 19:41

Danke für Kommi,

Ja, Christian, Du hast Recht, Tiere im Zoo sind ewig gefangene, in ihrer Freiheit, eingeschränkte Wesen.
Aber, sollte Gertrud doch, ausgesetzt, existieren, würde es bestimmt, wenn s kälter wird, jämmerlich krepieren.
Daher geht es ihm dann besser, dafür steht das... gut.
Wenn es ausgesetzt wurde, sind die laschen Gesetze zum Erwerb solcher exotischen Tiere schuld.
Es ist wie in vielen anderen Bereichen, dieser Handel und Märkte dafür sind ein riesiges Geldgeschäft.

Gruß, Karsten



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2340+
Schön, dass es dich gibt

2143+
Ein Engel

1867+
Das Versprechen

1482+
Zwei sind notwendig

1067+
Das verflixte siebte Jahr

1005+
Der Fliegenpilz

929+
Die Kartoffel

842+
Für eine schöne Frau

789+
Ode an die Freundschaft

752+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Liebe"

bei "Der bunte Herbst ist da"

bei "Corona sei Dank(auch im B"...

bei "Herbststimmung"

bei "Niemand ist perfekt!"

bei "Der bunte Herbst ist da"

bei "Niemand ist perfekt!"

bei "Der Duft der frühen Jahr"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Glocke Freundschaft Ruhe Riese Schein Gebet Gedanken Geiz Friede Rock Respekt Glühwürmchen Geige putzen Puppe Geister Futter Gefühl Frieden Frühstück Frost Frühling Geist Rückblick Gedicht Rose Gedichte Schafe Geburtstag Gelassenheit Gefühle Freunde Gegenwehr Sage Gedanke Vorweihnachtszeit Frosch Fußball Rosen