Die neusten Gedichte



Erstaunter Papagei

 

 

  So fängt er an, der Tageslauf, für die hübsche Anne Neukauf - Decke weg vom Vogelkäfig, Papagei, er ist noch schläfrig.   Frischer Kaffee ist jetzt wichtig, und ein Käsebrot, dreischichtig, duschen, kämmen, Zähne putzen, Morgenstunde will sie nutzen.   Ihr ist klar, was es bedeutet, wenn um sechs der Gasmann läutet - der Käfig wird schnell zugedeckt, das Frühstücksbrett im Schrank versteckt.   Zirka eine Stunde später, geht der liebe Gasmann Peter, Decke weg vom Vogelkäfig, Anne Neukauf stöhnt noch heftig.   „Was für ne´ riesen Sauerei“, denkt sich der müde Papagei, „ich bin doch grad´ frisch aufgewacht, verdammt – war das ne´ kurze Nacht !“   © Horst Rehmann  

 

Gelesen: 64   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

937+
Schön, dass es dich gibt

861+
Ein Engel

722+
Zwei sind notwendig

647+
Deutsche Sprache

608+
Das verflixte siebte Jahr

576+
Heute Nacht

571+
Ein wahrer Freund

492+
Der Fliegenpilz

485+

434+
Bewusst leben


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Spiel des Lebens"

bei "Ein fröhliches Kinderlac"...

bei "Ein fröhliches Kinderlac"...

bei "Die Schönheiten in alter"...

bei "Die Schönheiten in alter"...

bei "Männerschnupfen"

bei "Glimmstängel"

bei "Glimmstängel"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Hase Glück Laub Rosen Schneemann Gedichte Geschenk Schmetterlinge Gefühl Gedicht Geld Schnee Schafe Gewitter Hampelmann Haar Rückblick Haus Schöne Gedanken Hexe Seele Geburtstag Gier Henne Geschenke See Schönheit Glaube Schwer Helfer schön Ruhe Schneeflocken Herz Geister Seelenfeuer Schmetterling Herrscher Gefühle