Die neusten Gedichte



Die Existenz Gottes .... !

Römerbrief, Kapitel 1, Vers 20

 

Jedes Haus - schreibt die Bibel - wird von jemand errichtet

keines kam durch Zufall, wie es der Evolutionist gerne "dichtet"

und das Universum war zufällig da ??

obwohl lange Zeit vorher rein nichts zu sehen war !

Nun gibt es Milliarden von Galaxien

die unheimlich präzise durchs Weltall ziehn

Doch der Mensch verfolgt sie auf Schritt und Tritt

und der Weltraum - Müll zieht fröhlich mit

Der Urknall war vor 13,7 Milliarden Jahren

so hab ich´s von einem Gelehrten erfahren

die Wissenschaft muß das genau wissen

sonst wär der Mensch schön aufgeschmissen

Wir brauchen ja im Fall des Falles

"eine exakte Theorie für alles"

ICH, ein Bäuerlein, bin wißbegierig

finde so Theorien aber schwierig

z.B. die Lehre von der ersten Zelle

sie war plötzlich da - auf alle Fälle

sie kam komplex aus der Ursuppe raus

und teilte sich bald - Applaus Applaus

Ein Teil war weiblich, ein Teil männlich

zwecks weiterer Fortpflanzung nämlich

So entstanden dann in Millionen von Jahren

Dinosaurier und ähnliches, die sich fortlaufend paaren

Der gute Mensch hätte sie gerne gestreichelt, umworben

doch diese Viecher sind plötzlich ausgestorben

Ihr Dasein war vorübergehend

Evolution wirkte nicht voraus -sehend

Ja, die Evolution denkt nicht voraus

nur Mensch denkt mit und baut ein Haus

Der Zufall baute einst das Gehirn

Hochschüler brauchen das - um zu studiern

Im Gehirn da wirken sogenannte Synapsen

´s Bäuerlein verwendet sie fleißig beim Schnapsen

im Rinder - und im Schweinestall

braucht man was anderes auf jeden Fall ...

Wer die Bibel nie liest - hat eine Wissenslücke

und gebraucht die Evolution als billige Krücke

Die Feinabstimmung im Weltenall

ist imponierend, zugleich ideal

und das Leben auf Erden ist mannigfaltig

allein was man sieht ist schon gewaltig

und über die unsichtbaren Wirklichkeiten

so weise Frauen und Männer gerne streiten

Jedenfalls ist die Welt so wie sie ist

nur der kleine Mensch erzeugt viel Mist

Zum Glück hat man nun "das Gottesteilchen" gefunden

"Cern" ist bekannt für blitzschnelle Runden

legt man noch ein Schäuflein drauf

geht der Evolutionstheorie ein Lichtlein auf

Vielleicht findet man auch den Rest vom "lieben Gott"

und zwar lebendig und nicht tot ...

Gelesen: 63   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Bin nur ein kleines Bäuerlein
schreib´nicht über mich - nein, nein, nein.
Ich schreibe nur über Gott und die Welt,
weils den Leuten so gefällt.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1423+
Ein Engel

1289+
Schön, dass es dich gibt

1010+
Weihnachten wie `s früher...

823+
Zwei sind notwendig

558+
Ein Wichtel-Gedicht

543+
Heute Nacht

534+
Wahre Freunde

511+
Das verflixte siebte Jahr

431+
Ode an die Freundschaft

398+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

2+
Freiheit in Frieden

1+
Im Morgengrauen


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Jahresrückblick"

Gabriele Berg bei "Wunschzettel eines Obdach"...

bei "Silvesterknallerei"

bei "Jahresrückblick"

bei "Silvesterknallerei"

bei "Silvesterknallerei"

bei "Silvesterknallerei"

bei "Kleines Weihnachtsgedicht"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Mut Musik Kerzen Moment Licht Kraft Laub Laune Vogelhaus Körper Leben Liebesengel Mond Lohn Mord Mops Nacht Kind Leuchtturm Königin Luftballon Krieg Kinder Loslassen Natur Leidenschaft Kumpel Lesen Kinderlachen Lüge Mutterliebe Libelle Mutter Liebe Lust Landwirt Krebs Kinderheim Kampf Kummer