Die neusten Gedichte



Der Herbst

Das Laub fällt von den Ästen,
in gefärbtem Gelbbraunrot,
gibt tänzelnd sich zum Besten,
wirbelt in den Wintertod.

Die Vögel singen Lieder,
vor ihrer großen Reise,
sie putzen ihr Gefieder,
und fliegen Abschiedskreise.

Der Mensch ordnet den Garten,
macht sein Häuschen winterfest,
und Tiere vieler Arten,
bauen sich ein warmes Nest.

Jedes Jahr das gleiche Spiel,
Herbst erringt im Nu die Macht,
altert schnell, zeigt sich labil,
wird vom Winter ausgelacht.



(c) Horst Rehmann

Gelesen: 97   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1280+
Ein Engel

1083+
Schön, dass es dich gibt

767+
Heute Nacht

731+
Zwei sind notwendig

712+
Die guten Vorsätze

580+
Das verflixte siebte Jahr

579+
Das Zipperlein

538+
IGELEI

518+
Für eine schöne Frau

511+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Smoothie,Goldmilch, Hafer"...

bei "Herzchen Gedichte"

bei "G e f u n d e n"

bei "Echter Nervenkitzel(Scher"...

bei "Als der Hahn auf dem Mist"...

bei "Herzchen Gedichte"

bei "Frischer Hefezopf"

bei "Herzchen Gedichte"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Gelassenheit Freund Lied Rücksicht Gedicht Freundin Respekt Reise Futter Freundschaft Gegenwehr Gedanke Prinz Geburtstag Glöckchen Glocke Fußball Ruhe Gefühl Friede Rose Geiz Frosch Riese Rückblick Gefühle Geister Garten Frieden Geist Rosen Gedichte Reim Gedanken Früher Geige Frost Sage Frühling Gebet