Allgemeine Freundschaftsgedichte



Lebensbuch

 

 

In Gedanken blätter` ich gerade in meinem Lebensbuch, weil ich darin einen Namen such. Auf einer Seite ich ihn fand, wo er ganz groß geschrieben stand. Ich sah ihn ganz dick und klar, mitten im Buch - wo er zu lesen war. Dein Name ist mir noch nicht lang bekannt, jedoch verbindet uns ein starkes Band. Dann denk ich an die Zeit zurück, mein Herz war erfüllt mit großem Glück, als ich dich zum ersten Mal sah, da war gleich diese Verbindung da. Ich hoffe, sie bleibt noch lang bestehen, das wird man in der Zukunft sehen. In Gedanken schließ ich wieder mein Buch und geb dann Ruh, leg es zur Seite und mach es zu. Ich bin dann froh, dass es dich gibt, weil man eben nicht jeden Menschen liebt.

Gelesen: 188   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich bin ungeduldig, gestresst, unruhig, gefordert, geliebt, ruhig, geduldig, unterfordert und geschätzt, genau, das bin ich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1033+
Schön, dass es dich gibt

761+
Ein Engel

730+
Zwei sind notwendig

683+
Deutsche Sprache

619+
In einer Walpurgisnacht

593+
Heute Nacht

585+

528+
Ein wahrer Freund

516+
Das verflixte siebte Jahr

479+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

1+
Hund und Ich sowie manche ...


- Gedichte Jahr

6+
Kaffeeplauderstunde

1+
Ein Lächeln

1+
Hund und Ich sowie manche ...

1+
Ich kauf mir einen Freund


Neusten Kommentare

Günter Knerr bei "Die Schöpfung"

bei "Die Schöpfung"

Günter Knerr bei "Die Schöpfung"

bei "Für jeden Geschmack ein "...

Susanne Fischer bei "Die Schöpfung"

bei "Die Schöpfung"

bei "Die Schöpfung"

bei "Die Schöpfung"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Haus Schafe Schmetterling Herrscher Schönheit Gefühl Maskenball Schneemann Seelensonnenschein Gedichte Geister Gier Haar Schöne Hampelmann Schicksal Henne Hase Geschenk Gedicht Rosen Sehnsucht Geburtstag Glaube Herbst Geld Seele Schwer schön See Sage Geschenke Helfer Gewitter Rückblick Geist Gefühle Schneeflocken Herz Seelenfeuer