Frühling



Im Frühlingswald

Die Morgensonne küsst den Wald, es steigen Nebelschwaden auf, lautes Geschrei der Vögel schallt, der Frühling zieht den Vorhang auf. Zartes Grün ziert Strauch und Bäume, lässt beim Menschen Sinne schweifen, Frühling ist die Zeit der Träume, die von Tag zu Tag jetzt reifen. Weiches Moos wächst neben Wegen, die Buschwindröschen leuchten weiß, Frühling weckt nun Flugstrategen, die Nester bauen voller Fleiß. Der Frühlingswald in seiner Pracht, ist ein Gedicht, ein Augenschmaus, in dem der Mensch vor Freude lacht, und gerne spendet – viel Applaus. © Horst Rehmann

Gelesen: 99   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1022+
Ein Engel

772+
Schön, dass es dich gibt

623+
Heute Nacht

604+
Zwei sind notwendig

566+
Die guten Vorsätze

479+
Das verflixte siebte Jahr

446+
Das Zipperlein

394+
Der Fliegenpilz

369+
Du bist die Richtige

296+
Ehefrau ist zur REHA


- Gedichte Monat

2+
Frühlingserwachen


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Fruehlingsgedichte


Neusten Kommentare

bei "Kein Kommentar?"

bei "Frühling im Winter"

bei "Frühling im Winter"

bei "Zivilcourage"

bei "Frühlingstau"

bei "Frühling im Winter"

bei "Frühling im Winter"

bei "Frühling im Winter"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Puppe Haar Stimmung Frost Schafe Schmetterlinge Schlaf Gedanke Futter Fußball Gedanken Geist Realität Geister Rache Ratte Pracht schön Gefühl Schnee Schöne Schmerz Frühling Geld Politik Gedicht Ruhe Gedichte Schneeflocken Gebet Prinz Gefühle Hampelmann Gegenwehr Sage Geburtstag Schmetterling Schneemann Genuss Garten