Muttertag- / Vatertagsgedichte



Mama

Liebe Mama, komm mal her,
ich muss Dir jetzt was sagen,
setz Dich hin, mach´s Dir bequem,
und stell jetzt keine Fragen.

Du hast mich einst im Bauch getragen,
ich war bestimmt oft schwer,
Du nährtest mich mit Deinem Körper,
ich wuchs in Dir so sehr.

Ich hab das Licht der Welt erblickt,
Du hast es mir geschenkt,
die erste Zeit hast Du mich dann,
mit deiner Brust getränkt.

Du gabst mir Liebe, nicht zu wenig,
beantwortest mir 1000 Fragen,
wuschst die Wäsche tonnenweise,
hörte Dich nicht einmal klagen.

Du stopftest Socken, kochtest Essen,
kauftest für uns ein,
Du brachtest mir das Rechnen bei,
auch Schimpfen musste sein.

War ich krank dann sorgtest Du
Dich mit aller Kraft,
ich hab dank Dir die Tiefen
im Leben gut geschafft.

Zum Schluss will ich Dir etwas sagen,
was ich viel zu selten tu,
der größte Mensch in meinem Leben,
bist ganz allein nur Du.

© Norbert van Tiggelen

(c) Norbert van Tiggelen

Gelesen: 111   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Dieser Benutzer diente zur Veröffentlichung von Gedichten für nicht registrierte Autoren. Mit Ende 2017 ist die Veröffentlichung von Gedichten ohne Registrierung nicht mehr möglich.


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1827+
Schön, dass es dich gibt

1455+
Ein Engel

1199+
Zwei sind notwendig

1050+
Nur eine Pusteblume

898+
Deutsche Sprache

882+
Das Versprechen

881+
Heute Nacht

835+
In einer Walpurgisnacht

776+
Ein wahrer Freund

711+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

1+
Zum Muttertag


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Muttertagsgedichte


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Am goldenen See"

bei "Am goldenen See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage