Die neusten Gedichte



Was ist es ?

 

Was ist es, was kann ich meinen,
wenn ich sage: „Vier in Einem“,
meine ich vielleicht - ein Quadrat,
einen Grand mit Vieren - beim Skat,
oder vier Karten - im Quartett,
vielleicht gar - Vier in einem Bett ?

Sicher hört es sich seltsam an,
doch vier davon - hat jeder Mann,
fangt mal an euch zu besinnen -
anfangs hat jeder - ´nen Dünnen,
der, wenn man es richtig versteht,
in einen Dicken übergeht.

Allerdings muss ich verkünden,
jeder hat auch einen Blinden,
jetzt denke ich, begreift ihr´s fast,
zu guter Letzt, da kommt der Mast.

Das alles hat auch eine Frau ---
und jetzt - verrat ich´s euch genau:
„Ein jeder Mensch, ob reich, ob arm,
hat in seinem Leib – einen Darm.“

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 68   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1085+
Schön, dass es dich gibt

826+
Ein Engel

768+
Zwei sind notwendig

705+
Deutsche Sprache

624+
In einer Walpurgisnacht

619+
Heute Nacht

585+

543+
Ein wahrer Freund

536+
Das verflixte siebte Jahr

493+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Das Wort Liebe"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frosch Sommernacht Maskenball Oktober Frage Spass Kraft Sonnenstrahlen Nebel Sonne Neujahr Neubeginn Freund Frau Friede Freundin Frost Gebet Sonnenglanz Königin Garten Spaß Kirche Frauen Fußball Krank Krebs Sonnenlicht spät Neid Freiheit Körper Sommer Fragen Senioren Floh Fischer Frühling Sex Flasche