Die neusten Gedichte



Im Schotten-Postamt

Der Schotte Glenn Macmillan im City-Postamt von Glasgow,
will kurz ein Telegramm zur Freundin aufgeben - nach Oslo.

„Mein eigener Name, Fräulein, das wollte ich noch fragen,
kann ich doch völlig kostenfrei im Formular eingetragen ?"

Das nette Fräulein am Schalter, sie lächelt und nickt zunächst,
„Ganz richtig Sir, bezahlt wird im Telegramm, stets nur der Text."

„Wenn ich den Text ganz weglasse, was zahle ich dann dafür ?“
„Dann zahlen sie natürlich nur, die Telegramm-Grundgebühr.“

Der schottische Mann hat es dann wirklich ganz clever gemacht,
schreibt nur seinen Namen drauf:
„ANCOME VON MONTA GHALBACHT"



© Horst Rehmann

Gelesen: 119   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2091+
Ein Engel

2017+
Schön, dass es dich gibt

1572+
Der Fliegenpilz

1284+
Zwei sind notwendig

1080+
Die Kartoffel

995+
Das Versprechen

821+
Wahre Freunde

754+
Das verflixte siebte Jahr

745+
Ode an die Freundschaft

626+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Nichts war umsonst - Alle"...

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Reizende Rotkehlchen"

bei "Reizende Rotkehlchen"

bei "Im Supermarkt"

bei "Marleen die kühle Schön"...

bei "Im Supermarkt"

bei "Marleen die kühle Schön"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Karneval Mühle Strand Körper Laune Keller Leidenschaft Licht Kröte Kerzen Libelle Landwirt Mord Lachen Moor Mops Krebs Klima Lesen Kind Krieg Loslassen Kinderlachen Kuss Krank Leuchtturm Lied Kummer Kinder Liebesengel Lohn Leben Luftballon Laub Vergangenheit Liebe Kirche Kinderheim Königin Kumpel