Die neusten Gedichte



Chaos im Schnee

 

Oh je, oh je, schon wieder Schnee,
auf den Straßen nur noch Chaos,
ein Auto rutscht mit einem Dreh,
in eine Reihe Plastikkloos.

Überall fließt braune “Brühe“,
ein alter Mann kniet mitten drin,
nur mit allergrößter Mühe,
kriecht er zum nahen Gehsteig hin.

Dort stolpert über ihn ne´ Frau,
mit zwei prall gefüllten Taschen,
es treffen punkt und zielgenau,
ihren Kopf drei Limoflaschen.

Ein Kind rast auf die Beiden zu,
lang gestreckt auf einem Schlitten,
das Unheil ist perfekt im Nu,
Schnee und Kot, sie lassen bitten.

Schnell eilt ein Polizist herbei,
reicht galant der Frau die Hände,
betrachtet kurz die Schweinerei,
und - sein Rittberger spricht Bände.

Der Streudienst kommt hinzu geeilt,
reinigt den Gehsteig samt Chaussee,
schnell wird noch etwas Salz verteilt,
und wieder schneit´s, oh nee, oh nee.

© Horst Rehmann

 

Gelesen: 119   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1061+
Ein Engel

987+
Schön, dass es dich gibt

789+
Zwei sind notwendig

661+
Heute Nacht

637+
Das verflixte siebte Jahr

497+
Der Fliegenpilz

448+
Deutsche Sprache

424+
Ein wahrer Freund

390+
Paris, Stadt der Liebe

365+
Bewusst leben


- Gedichte Monat

1+
Tiergedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Ich, der Wind"

bei "Ich, der Wind"

bei "Der A.... der Welt"

bei "Der A.... der Welt"

bei "Vielweiberei"

bei "Der Playboy spricht"

bei "Das Handy"

bei "Erotik"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Schmetterlinge Hampelmann Laub Herbst schön Gedichte Geld Schnee Gefühle Gedicht Geister Gewitter Schlaf Gier Haar Schicksal Helfer Rosen Schönheit Glaube Herz Gefühl Haus Schneeflocken Henne Geschenk Seele Geschenke Glück See Sage Schöne Hase Schneemann Herrscher Schwer Seelensonnenschein Geburtstag Rückblick Seelenfeuer