Die neusten Gedichte



Jasmin

Als er Jasmin mit nach Hause nahm,
zierte sie sich nicht, kannte keine Scham,
er entführte sie in sein heiliges Reich,
doch all dies schien ihr gleich.

Denn sie konnte ihn nie verstehen,
stürmische Liebesstunden ließ sie geschehen,
seine Gefühle spürte sie, im Treiben, nicht,
kein neues Lächeln änderte ihr Gesicht.

Dabei hüllte er sie in verführerische Kleider,
aber ihre Gleichgültigkeit ging weiter,
Prinzenedel verwöhnte er die Unnahbare,
kämmte sogar ihre langen Lockenhaare.

Engelsgleich schaute sie dann, diese Pracht,
versüßte hold seine kommende Nacht,
ihr Augenfunkeln glich einer Sternschnuppe,
und er hauchte ihr fragend ins Ohr,
na, welche Stellung heute, Puppe?

Gelesen: 408   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2202+
Schön, dass es dich gibt

2071+
Ein Engel

2007+
Der Fliegenpilz

1512+
Die Kartoffel

1482+
Das Versprechen

1283+
Zwei sind notwendig

872+
Das verflixte siebte Jahr

765+
Ode an die Freundschaft

749+
Heute Nacht

712+
Wahre Freunde


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Tagträume"

bei "Ein bewunderndes Lächeln"

bei "Weihnachtswunsch"

bei "Liebe im Freien"

bei "Liebe im Freien"

bei "Weihnachtswunsch"

bei "Liebe im Freien"

bei "Liebe im Freien"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Freunde Prinz Freundschaft Fußball Gedicht Vorweihnachtszeit Rock Gegenwehr Garten Friede Riese Gedanke Glühwürmchen Geburtstag Glück putzen Rückblick Frühling Gefühl Frieden Futter Geiz Schafe Rose Rücksicht Gefühle Geist Gebet Schein Respekt Geister Gedichte Gelassenheit Gedanken Frühstück Geige Frost Frosch Sage Rosen