Die neusten Gedichte



Ein Sonnentag

Wolken sind vorbei gezogen,
die Sonne war dem Tag gewogen,
auf dem Balkon die warmen Platten,
erwärmten selbst die Gummimatten.

Sitzen, liegen und Musik hören,
ständig auf Kaltgetränke schwören,
damit wird auch der Magen gestillt,
wenn die liebe Seele bereits chillt.

Die Abendmilde hemmt die Winde,
Dämmerlicht kommt langsam, gelinde,
legt Nuancen in feinsten Tönen,
womit sie auch mich arg verwöhnen.

Sonnenschein beginnt sich zu neigen,
weil jetzt lange Schatten sich zeigen,
ich seh´, wie der Tag zu ende geht,
wünsch´ mir - dass er morgen - neu aufsteht.

© Horst Rehmann

Gelesen: 23   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

779+
Das Versprechen

476+
Ein bisschen Spaß muß se...

427+
Zwei glückliche Marienkä...

397+
Rentner haben keine Zeit (...

390+
Für eine schöne Frau

371+
Nur eine Pusteblume

365+
Ein leckeres Erdbeerfest

351+
Alles Spargel oder was ?

320+
Köstliche Erdbeeren

278+
Maiglöckchen


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Kennen Sie Rudi ?"

bei "Kennen Sie Rudi ?"

bei "Deutschland Schweiz"

bei "Altersbedingte Liebeslyri"...

bei "Nur einen Tanz"

bei "Der Briefkasten"

bei "Der Briefkasten"

bei "Mailand 2022 zwei"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuerwerk Feuerzangenbowle Prinzessin Fernsehen Frau Freundschaft Freiheit Freitag Freund Nebelschwaden Nest Fragen Flugzeug Frage Fisch November Feuer Fluss Netz Nebel Naturgesetz Freunde Flut Neujahr Fest Freibad Freude Frei Friede Freizeit Obst Frauen Obdachlose Neubeginn Fischer Flüsse Freundin Frieden Ferne Neid