Die neusten Gedichte



Diana

Diana, bezaubernde Göttin der Pirsch,
Beschützerin allen Wildes samt Hirsch.
Steh an meiner Seite und sei mir hold,
denn ich fühl in Dir ein Herz aus Gold.
Alle Zeiten sollst Du über mir wohnen,
hierfür will ich Dich als Poet belohnen.

Deine Pfeile belasse getrost im Köcher,
und mach in meine Seele keine Löcher.
Mit Dir liebe Göttin der Jagd auf Erden,
sollte im Revier jeder glücklich werden.
Schreite fröhlichst durch Wald und Flur
und schenke allen Freude an der Natur.

Schreibe, was Dir vor die Linsen rennt,
so wie man es von Dir seit jeher kennt.
Ehrlichen Gedanken folgend die Taten,
mit offenem Visier in klaren Formaten.
Schönste Poesie in literarischem Glanz,
meine Verehrung, Du göttliche Instanz.

Gelesen: 113   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

902+
Das Versprechen

897+
Frühling

639+
FRAG MICH NICHT

625+
Ein bisschen Spaß muß se...

594+
Für eine schöne Frau

464+
Zwei glückliche Marienkä...

409+
Urlaubsgruß

335+
Rentner haben keine Zeit (...

227+
Kleine Tiere , große Wund...

215+
Nur eine Pusteblume


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Der Mai ist gekommen II"

bei "Ein Bild für Klaus"

bei "Der freie Blick"

bei "Ein Bild für Klaus"

bei "Tropfen, so weich wie Tr"...

bei "Der Mai ist gekommen II"

bei "Ein Bild für Klaus"

bei "Ein Bild für Klaus"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuerwerk Feuerzangenbowle Fenster Obdachlose Nest Freund Frei Freibad Nebelschwaden Naturgewalt Neid Neubeginn Not Neujahr Klopapier Flügel Obdachlos Flugzeug Fragen Freunde Friede Nebel Flüsse Flut Fernsehen Frauen Freitag Frau Freundin Freiheit Fest Frage Feuer Netz Notlage Fluss Freude Naturgesetz Obst Freizeit