Die neusten Gedichte



Das trojanische Pferd heute

Das neue Pferd von Troja
ist die Migrantenflut.
Man muss ernsthaft befürchten,
das geht bestimmt nicht gut.

So mancher kam als Flüchtling
und wurde Salafist,
sehr viele sind im Herzen
schon heimlich Islamist.

Denn unsre deutschen Werte
die sind ihnen skurril,
ein Kalifat zu gründen,
das ist allein ihr Ziel.

 

 

Gelesen: 24   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Tanzen wir gleich Troubadouren zwischen Heiligen und Huren.
Nietzsche


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

780+
Das Versprechen

476+
Ein bisschen Spaß muß se...

427+
Zwei glückliche Marienkä...

397+
Rentner haben keine Zeit (...

390+
Für eine schöne Frau

372+
Nur eine Pusteblume

365+
Ein leckeres Erdbeerfest

351+
Alles Spargel oder was ?

320+
Köstliche Erdbeeren

278+
Maiglöckchen


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Kennen Sie Rudi ?"

bei "Kennen Sie Rudi ?"

bei "Deutschland Schweiz"

bei "Altersbedingte Liebeslyri"...

bei "Nur einen Tanz"

bei "Der Briefkasten"

bei "Der Briefkasten"

bei "Mailand 2022 zwei"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuerwerk Feuerzangenbowle Prinzessin Fernsehen Frau Freundschaft Freiheit Freitag Freund Nebelschwaden Nest Fragen Flugzeug Frage Fisch November Feuer Fluss Netz Nebel Naturgesetz Freunde Flut Neujahr Fest Freibad Freude Frei Friede Freizeit Obst Frauen Obdachlose Neubeginn Fischer Flüsse Freundin Frieden Ferne Neid