Verzeihung/Entschuldigung



Verzeihen

Sie stürzt sich in ihr Gedankenmeer,
denn hart bleiben kann sie nicht mehr,
ihre ehemals beste Freundin steht vorm Tod,
schreiend rennt sie,
denn eine verpasste Versöhnung droht.

Dicke Tränen fließen an ihr herunter,
Streitereien beendeten ihre Freundschaftszeit,
mit ihr war damals noch alles bunter,
doch beide waren viel zu stolz,
um abzustreifen ihr gekränktes Kleid.

Keine von ihnen hatte nachgegeben,
ihre Herzen wurden zum Dornenball,
Unsicherheit beherrschte ihr Leben,
die aufgeschobene Versöhnung
musste her, auf jeden Fall.

Sie musste ihr noch so viel sagen,
damit sich ihre wunden Herzen,
in einem Verzeihen, wieder berühren,
offen bleiben durften keine Fragen,
um die stechenden Dornenschmerzen
niemals mehr zu spüren.

Nun schläft sie schon im Rosenhain,
sie sieht das rot blühende Verzeihen,
ein Versprechen hat sie ihr mitgegeben,
in Zukunft weniger Streitereien,
für ein liebevolleres Leben.

Gelesen: 259   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1517+
Schön, dass es dich gibt

1378+
Ein Engel

1056+
Zwei sind notwendig

830+
Deutsche Sprache

778+
Heute Nacht

775+
Das verflixte siebte Jahr

753+
Ein wahrer Freund

662+
Das Versprechen

596+
Der Fliegenpilz

548+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Verzeihung-Entschuldigung


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Verzeihung-Entschuldigung


Neusten Kommentare

bei "Ein letztes Gedicht"

bei "Die Strategen"

bei "Ein letztes Gedicht"

bei "Gespräche mit November"

bei "Homeoffice"

bei "Forever Young"

bei "M Ü C K E N T A N Z"

bei "Homeoffice"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Puppe putzen Rücksicht Geister Gefühle Fußball Schafe Geburtstag Futter Frühstück Gedanke Gegenwehr Ratte Ruhe Rache Gott Regen Frost Gedichte Frühling Frosch Schicksal Schmetterlinge Geist Freundschaft Gedanken Garten Gedicht Schmerz Gebet Haar Gefühl Prinz Sage Schnee Loslassen Schlaf Schmetterling Frieden Rückblick