Die neusten Gedichte



Die Eule

 

Die Eule ist ein Fluggerät,

das nachts nach fetter Beute späht,

mit Federn ist es voll bestückt,

das Augenpaar wird nie verrückt.

 

Sie wacht auf einem hohen Ast,

und hofft, dass sie dort nichts verpasst,

oft sitzt sie da bis früh um Vier,

und lauert auf ein Mausgetier.

 

Als weise ist sie auch bekannt,

mit einem Lehrbuch in der Hand,

meistens trägt sie eine Brille,

ist ´ne Dominanz, ´ne Schrille.

 

Vor vielen Kindern sitzt sie gern,

als Lehrkraft und als harter Kern,

solch eine Eule mit Brille,

liebt Krawall, aber auch - Stille.

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 21   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

765+
Schön, dass es dich gibt

544+
Ein Engel

540+
Das verflixte siebte Jahr

388+
Zwei sind notwendig

289+
Heute Nacht

236+
Ein wahrer Freund

235+
Deutsche Sprache

220+
Der Fliegenpilz

188+
Ode an die Freundschaft

182+
Sommer Elfchen


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Amanda"

bei "Quark im Sarg"

bei "Damals"

bei "Quark im Sarg"

bei "Damals"

bei "Amanda"

bei "Quark im Sarg"

bei "Damals"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Essen Ewigkeit Wiese Fußball Gedicht Glück Geld Geist Glaube Glühwürmchen See Gedanken Fee Geburtstag Fantasie Spass Stern Schmetterling Gefühle Schneeflocken Schicksal Schöne Schmetterlinge Gebet Feuerwerk Seele Sehnsucht Seelenfeuer Gott Schwer Enttäuschung Gedichte Erinnerung Seelensonnenschein Hase Geister schön Schnee Garten Gewitter