Die neusten Gedichte



Das neue Jahr

 

Jetzt lasst uns alle ganz schnell geh´n,
den Neujahrstrubel anzuseh´n,
das alte Jahr ist eh vorbei,
in Kürze auch die Knallerei.

Wir haben uns genug geschunden,
das letzte Jahr ist überwunden.
Wer weiß was uns das Neue bringt ?
Ob uns das große Glück bald winkt ?

Ein jeder stellt sich selbst die Weichen,
will er in Zukunft was erreichen,
mit etwas Mut und Strategie,
führt er im Leben selbst Regie.

Dreihundertfünfundsechszig Tage lang,
nur vorwärts, ohne Rückwärtsgang,
man nimmt das Lenkrad selbst zur Hand,
steuert vorbei an „Jammerland“.

Silvester zieht man dann ein Resümee,
und wenn man merkt, es ist wie Eh und Je,
dann macht man´s so wie´s immer war,
wartet getrost - auf´s nächste Jahr.

© Horst Rehmann

 

Gelesen: 70   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2071+
Ein Engel

1946+
Schön, dass es dich gibt

1381+
Zwei sind notwendig

981+
Das verflixte siebte Jahr

960+
Heute Nacht

889+
Das Zipperlein

789+
Das Versprechen

743+
Deutsche Sprache

690+
Der Fliegenpilz

690+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

1+
Tiergedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Herrlich ehrlich"

bei "Gebt euren Kindern Liebe"

bei "Herrlich ehrlich"

bei "Gebt euren Kindern Liebe"

bei "Liebe zu Hause "

bei "Liebe zu Hause "

bei "Wenn ich an Dich träume "...

bei "Die Bank"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Haar Frosch Gelassenheit Geist Schicksal Geburtstag Gedicht Gebet Schlaf Gedichte Ruhe Rache Rücksicht putzen Raben Regen Schmetterlinge Gegenwehr Fußball Frost Garten Frühling Geiz Frieden Gefühl Schafe Gefühle Schmerz Lohn Politik Sage Pracht Geister Wasser Gedanken Futter Schmetterling Schnee Geld