Allgemeine Freundschaftsgedichte



Kaffeeplauderstunde



Ich laufe durch die mondeshelle Gasse

In meinen Schläfen pocht es wild

Wenn ich mich auf´s Gefühl verlasse

Wirft sich ein Schatten über´s Bild

 

Die Schritte schleppen sich voran

Schwerfällig, mühsam in der Nacht

War es ´ne Schnapsidee - spontan

Als ich mir Dich hierher gedacht

 

Mein Urlaubsherz wird schwer wie Blei

Zu spät für feiges Angstgewimmer

Wir seh´n uns morgen um halb Drei

Im wohligwarmen Gasthofzimmer

 

Wir kennen uns nur aus der Ferne

Von Fotos und verfassten Zeilen

Doch irgendwie hab´ ich Dich gerne

Will reden und mit Dir verweilen

 

Vielleicht sind wir uns morgen fremd

Wenn wir uns gegenüber stehen

Nicht mehr natürlich, eher gehemmt

Und möchten schon beim Kommen gehen

 

Ach nein, daran will ich nicht denken

Ich bin doch sonst so couragiert

Wir wollen uns mit Zeit beschenken

Einfach mal so - unkompliziert

 

 

Gedicht und Foto Ingrid Bezold

Gelesen: 255   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

I - Punkt

Wenn ich die Wahl hätte zwischen
Strand, Leuchtturm, Meer, Wolken, Himmel und Weite
nähme ich DICH.
Du bist der
warm dahintreibende Wind in allen.



Text: ( c ) Ralph Bruse


ÄHNLICHE GEDICHTE





13 KOMMENTARE



09. März 2021 @ 10:31

Lieber Ralph,
ich sags ja: ein sanfter Rebell;-))) Irgendwo und Irgendwann....schriebst du damals. Freut mich sehr, dass du dich daran erinnerst.
Einen schönen Tag - mit herzlicher Umarmung auch für dich.
Tschüss, Ingrid



24. März 2019 @ 15:46

Mit dem " morgen um 1/2 Drei"
ist es heute schon vorbei
Kaffeestunde abgesagt???
Nee - auf Irgendwann vertagt...…..

bis dahin - und danke, Ralph.


24. März 2019 @ 11:48

*Fressalien-Fotos* mag ich nicht. Davon gibt es zigtausende im Internet - Beweisbilder, ehe das Abgebildete gelyncht, bzw. gefuttert wird. Außerdem ist das Quälerei für den Leser, wenn er Kohldampf hat, aber nicht rankommt, an die Leckerei)))

Halb so wild: es kommt ja auf den Text an. Den finde ich gut. Irgendwo zwischen Träumerei und Tatsächlichem angesiedelt. Das macht denn vielleicht auch den Sog aus, der
den Leser leise und ziellos mitzieht, ins neue Unbekannte - jedenfalls mich.

Das war s denn für ne lange Zeit in dem Laden. Die Sonne lacht und Zeit ist kostbar.
Dir alles Schöne, Ingrid.
Bis denn irgendwo und irgendwann.

Tschüß Ralph



08. März 2021 @ 19:39

zwei Jahre ists her, Ingrid...Flüsse zogen immer weiter und wir zueinander hin.
Muß den ersten Absatz abschwächen: Sahne - oder Sahnequark-Torte sind von genannten Fressalien
ausdrücklich ausgenommen)))
Schlimmer sind gegrillte, oder im Backofen endgültig plattgedörrte, arme und dann zur Schau gestellte Viecher.

Mach Dir den Abend gut.
Und sei umarmt
von Ralph




17. März 2019 @ 18:16

Danke, Gudrun. Ich heute vormittag bei Sonnenschein zu einer Freundin gefahren, weit gelaufen und jetzt patschnass. Die Autofahrt nachhause war auch nicht schön. Da wäre jetzt das warme Pseudo-Gasthaus gut.
LG Ingrid





17. März 2019 @ 14:11

Schön erzählt, Ingrid, gut, dass ich mal reingeschaut habe. Tolle Wortwahl " mit Zeit beschenken". Bei der Plauderstunde wäre ich gern dabei. LG Gudrun


17. März 2019 @ 09:03

Was gut ist,ist gut.Wenn ich so etwas schreibe,dann hat das nix mit mögen oder nicht mögen zu tun.


17. März 2019 @ 08:36

Mit manchem Verseschreiber(in) schwimmt man so auf einer Wellenlänge. Dabei hab ich mir einfach eine persönliche Plauderstunde zusammengereimt.
Gut gemeint, Dein Kommi. Danke, Chris.


17. März 2019 @ 05:33

Diese Gedicht hat sehr gute Chancen,beim Gedichtewettbewerb
einen Preis zu gewinnen.


16. März 2019 @ 19:01

Ja das gibts .
Schönen Abend noch
Christian


16. März 2019 @ 18:33

Ich habe mir da einfach mal was zusammengesponnen über Menschen, die man nicht persönlich kennt und doch mag. Sowas solls ja geben.....
Danke für eure Kommis und ein schönes Wochenende mit Kaffee und leckeren Kuchen.
LG Ingrid


16. März 2019 @ 17:30

Es gibt so viele Menschen,
Die wird man niemals sehn,
Doch liest man ihre Verse,
Dann kann man sie verstehn.

Ein schönes Gedicht Ist dir gelungen.
LG
Ewald



16. März 2019 @ 16:34

Sehr sehr schön Ingrid.
Herzlichst Christian



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2114+
Schön, dass es dich gibt

1856+
Ein Engel

1344+
Zwei sind notwendig

1183+
Für eine schöne Frau

1031+
Heute Nacht

1022+
Das Versprechen

990+
Deutsche Sprache

919+
Ein wahrer Freund

916+
Das verflixte siebte Jahr

766+
Huhn und Hahn


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Freundschaftsgedichte-Allgemein


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Freundschaftsgedichte-Allgemein


Neusten Kommentare

bei "Sorgen im Blick"

bei "Sorgen im Blick"

bei "Notlügen"

bei "Notlügen"

bei "Notlügen"

bei "Notlügen"

bei "Nachtgebet"

bei "Meine Quelle"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Friede Frühstück Freizeit Kinderlachen Floh Feder Firma Kerzenschein Ruhe Fee Kerzen Keller Menschen Meer Frühling Früher Flüsse Feuerwerk Fliege Feen Fernsehen Schafe Fenster Fluss Kinderheim Flasche Kind Sage Fehler Fischer Rücksicht Flirt Fasching Flucht Mauer Mäusejagd Februar Feiertage Fest Kinder