Die neusten Gedichte



Ich bin eine Kreuzung

 

Manche Sträucher im Wald, die sind nicht sehr dicht,
zwei Tiere treffen sich, doch kennen sich nicht.
„Du siehst gut aus mein Freund, sag mir wer du bist ?"
„Bin ein Wolfshund, und du weißt nicht, was das ist ?“

„Ich bin eine Kreuzung, das geb ich dir Kund,
mein Vater ist Wolf, Mam ein weiblicher Hund,
viele Menschen sagen auch Hündin dazu, -
doch sag mir, mein Bester, und was bist denn du ?"

„Ach ja," sagt der and´re, „ ich komm von weit her,
in meinem Land nennt man mich, Ameisenbär."
„Oh Gott,“ meint der Wolfshund, „wie kann das gehen ? -
deine Zeugung hätt´ ich gern mal gesehen !"

 

© Horst Rehmann

Gelesen: 96   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

598+
Wo ist mein Schiff?

550+
Bist so ruhig...

304+
Meereswesen!

299+
Heute Nacht

277+
Deutsche Sprache

277+
Der Fliegenpilz

258+
Ein wahrer Freund

234+
Bewusst leben

217+
Tränen seines Kindes!

210+
Der Galgenbaum!


- Gedichte Monat

1+
Einfach nur leben


- Gedichte Jahr

1+
Einfach nur leben

1+
„Bares für Rares“


Neusten Kommentare

bei "Armes Deutschland"

bei "Kirche"

bei "Kirche"

bei "Jenseits"

bei "Jenseits"

bei "Jenseits"

bei "Fussballstar"

bei "Jenseits"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Eitelkeit Rückblick Vorsätze Drachen Schneeflocken Maskenball Mond Feuer Jahreswechsel Kinder Fee Moment Hexentanz Erinnerung Kinderheim Politik Seelenfeuer Deutschland Ewigkeit Kerzen Marilyn Engel Märchen Schöne Meer Fantasie Fischer Miss Denken Mut Seele Schnee Mensch Jack Sehnsucht Feuerwerk Rote Depression Menschen Floh