Sie richten ihre Fahne
Grundsätzlich nach dem Wind,
Weil sie dann auf der richt`gen-
Der guten Seite sind.

Und drehen sich die Winde,
Dann drehen sie sich mit,
Ohne auch nur zu zögern-
Sofort, im schnellen Schritt.

Sie heulen mit den Wölfen-
Im Rudel ist es schön,
Man braucht nichts zu riskieren
Und das ist angenehm.

Sie stehen dort politisch,
Wo man sie hingestellt
Und kommen ohne Skrupel
Bequem durch diese Welt.

Denn selbstständig zu denken,
Ist manchmal voll Gefahr;
Nur mit dem Strom zu schwimmen,
Ist doch so wunderbar.

2+

Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

  • avatar