Wie es ist, so wird’s nicht bleiben.
Das Leben wird uns weitertreiben.
Es wandelt sich, ist stets im Fluss.
Flexibel sein ist uns ein Muss.

Das kalte Wasser schreckt uns nicht.
Wir tauchen ein bis zum Gesicht.
Selbst wenn wir auf den Grunde sinken,
werden wir niemals ertrinken.

Was heute gilt, ist morgen out.
Wer heute schweigt, wird morgen laut.
Rebellen werden neu geboren
und der Kampf ist nie verloren.

Kopfüber stürzen wir ins Leben,
werden überm Boden schweben.
Die Starrheit ist der größte Feind.
Ich schubs sie weg – mit dir vereint.

Wir meistern alles (ganz bestimmt!),
weil man uns nicht den Glauben nimmt.
Die Hoffnung führt uns immer weiter,
mit der Liebe als Begleiter.

© Diana Scherer (2017)

1+

Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

  • avatar