Natur und Jahreszeiten



Sturmgebrus, die Wellen tosen



Der Wind fegt über die alte Kate,
die See ist heute wild und rau.
Die Sonne durchbricht die Wolkendecke,
und erleuchtet das dunkle Grau.

Der Strand ist plötzlich menschenleer,
der starke Wind kommt von Nordosten.
Der Leuchtturmwärter sendet ein Lichtsignal,
wachsam steht er auf seinem Posten.

Einige Boote sind noch unterwegs,
kämpfen gegen die Naturgewalten.
Die erfahrenen Seefahrer habe ihre Not
ihre Fischkutter auf Kurs zu halten.

„Sturmgebrus“, die Wellen tosen,
die Gischt schlägt gegen die Leuchtturmwand.
Gefährlich dunkel ist das Meer,
Salzwasser schluckt den breiten Strand.

Die Möwen rotten sich zusammen,
auch die Wattvögel suchen Schutz an Land.
Der Sand peitscht über den Küstenstreifen
und versperrt die Sicht auf Helgoland.

 

Aquarell: Gudrun Nagel-Wiemer

Leuchtturm Roter Sand

Gelesen: 62   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 450 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.



Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





4 KOMMENTARE



15. August 2020 @ 08:07

Hanni, danke, dass du mein Gedicht mit einem Herz versehen hast. Dir ein schönes Wochenende. Gruß, Gudrun


13. August 2020 @ 20:34

Hallo Gudrun,ich meinte die Schreibweise und das Thema deines Gedichtes.
Schönen Abend
Christian


13. August 2020 @ 08:53

Christian, du hättest es am Bild erkennen können. Da wir gerade an der See waren, wollte ich mal ein Seefahrer-Gedicht schreiben.
Ingrid, danke für das Herz, es ist einer von 11 Leuttürmen, die ich in der Corona-Zeit gemalt habe. LG in den Morgen.


13. August 2020 @ 05:08

Hab zuerst gedacht,es wäre von Ewald.
Christian



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1253+
Ein Engel

1044+
Schön, dass es dich gibt

743+
Heute Nacht

713+
Zwei sind notwendig

699+
Die guten Vorsätze

577+
Das Zipperlein

559+
Das verflixte siebte Jahr

480+
Der Fliegenpilz

480+
Das Versprechen

471+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

2+
Bienengedicht

1+
Frühling im Winter

1+
Frühlingstau

1+
Vorfreude


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Natur-Jahreszeiten


Neusten Kommentare

bei "Sie ernten, was sie gesä"...

bei "Sie ernten, was sie gesä"...

bei "Vertreibt die Depressione"...

bei "Der tägliche Blick in de"...

bei "Leise Melodien"

bei "Leise Melodien"

bei "Meine eigene Gedankenwelt"

bei "Meine eigene Gedankenwelt"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Geld Freund Freunde Frühstück Gedicht Freundin Gefühl Geige Rock Freundschaft Gegenwehr Gedanken Glück Gedanke Glöckchen Glocke Fußball Früher Gefühle Friede Lied Gelassenheit Sage Geburtstag Rückblick Respekt Reise Garten Frieden Geister Rosen Gedichte Geiz Riese Frühling Geist Frost Frosch Ruhe Gebet