Herbst



September



Heut´ist so ein himmelblauer Tag

Wie meist, wenn "ozapft is!" verkündet wird

Und wer die Wies´n - Zeit besonders mag

Bierlaunig flirtend durch die Zelte irrt

 

Ich bleibe hier und freue mich an der Natur

Das ist für mich die sogenannte Wies´nzeit

Hier gibt es keinen Weißwurst - Treueschwur

Der später endet in der Traurigkeit

 

Es riecht nicht nach gebrannten Mandeln hier im Wald

Ich atme Kiefernholz und Pilze ein

Im Schatten ist es schon zuweilen kalt

Dort in der Lichtung bricht die Sonne ein

 

Die Blätter tanzen flink den Sommer fort

Die Vögel zwitschern Abschiedslieder

Und manche tun das im Akkord

Sie kommen nächstes Jahr erst wieder

 

In zwei, drei Wochen ist die Landschaft bunt

Ganz anders als im maiengrün

Im Laub wälzst sich beglückt ein Hund

Und Störche werden südwärts zieh´n

 

Erst zögernd, dann novembertraurig

Schleicht sich der Winter leise an

Die Abende - gemütlich, schaurig

So auch die Stimmung dann und wann

 

Wenn´s soweit ist, dann schreib ich neu

Wie ich es so für mich empfinde

Heut´ ist es so, dass ich mich freu´

Wenn ich mich herbstbunt wiederfinde

 

 

 Foto Ingrid Bezold

 

Gelesen: 83   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich lebe in Franken und stöbere auch gerne in Gedichten und Geschichten anderer Autoren herum.
Schreiben, malen, lesen, Musik, die Natur und einige gute Freunde.... das ist das, was ich mag.

Ich ging nur hinaus, um einen Spaziergang zu machen, beschloss dann aber doch, bis zum Sonnenuntergang draußen zu bleiben. Denn durch das Hinausgehen, so merkte ich, ging ich eigentlich nach drinnen.


John Muir



ÄHNLICHE GEDICHTE





9 KOMMENTARE



27. August 2018 @ 14:44

Hallo Ingrid, da ist Dir ein ganz stimmungsvolles Gedicht gelungen. Liebe Grüße Hanni


27. August 2018 @ 15:41

Danke Hanni, freut mich sehr.
Ich wollte eben Dein neues Gedicht lesen, kann es aber leider nicht öffnen. LG Ingrid


27. August 2018 @ 21:26

Ach, wie schön, das hast du prima geschrieben, liebe Ingrid. Da möchte ich direkt im Oktober einen Spaziergang mit dir durch die Natur machen, tief durchatmen und all die Kleinigekeiten genießen, die wir dann sehen. LG Gudrun


27. August 2018 @ 22:21

Eine tolle Idee, Gudrun. Könnte ich mir gut vorstellen. Nach dem Durchatmen setzen wir uns dann in (D)ein Straßencafe , genießen guten Kuchen und beobachten ein bisschen die Tricks der Heiratsschwindler...Die Macho-Löwen lassen wir brüllen und in die Titeljägerfallen stolpern.
Danke für den schönen Kommi. LG Ingrid


30. August 2018 @ 21:24

Hallo Ingrid

Mensch bin ich froh dass der Herbst vor der Tür steht . Die Hitze ging einem wirklich auf den Keks !!
ich liebe den Herbst - schon allein wegen der bunten Wälder . Das sieht soooo schön aus !!!
Septembergüße Heike


31. August 2018 @ 12:27

Hallo Heike,
da gehts Dir so wie mir. Ich bin ein Herbsttyp - mein Alter, herbstzeitlos, meine Farben - ich mag ihn einfach.
Danke für den Kommi. LG Ingrid


02. September 2018 @ 10:33

Hallo Ingrid,
so ein "Bad im Herbstwald" ist mir auch lieber. Man kommt eher zu sich, als nach einer durchzechten Nacht, was ohnehin nicht so mein Ding ist. Große Veranstaltungen besuche ich kaum, dafür "meinen" Wald, der gleich hinter dem Haus beginnt, umso öfter. LG Wolfram


02. September 2018 @ 13:59

Hallo Wolfram,
ich rieche den Wald so gern. Und auch frischgemähtes Gras. Erinnert mich immer an meine Kindheit.
Solange mir keine Wildschweine oder Schlangen begegnen genieße ich diese Spaziergänge.
Einen Schönen Sonntag noch. LG Ingrid


03. September 2018 @ 12:16

Liebe Ingrid,

mir scheint, der Herbst ist in vielen Gedichten eingezogen :-)

Schön geschrieben!

Liebe Grüße,
Diana


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1085+
Schön, dass es dich gibt

826+
Ein Engel

768+
Zwei sind notwendig

705+
Deutsche Sprache

624+
In einer Walpurgisnacht

619+
Heute Nacht

585+

543+
Ein wahrer Freund

536+
Das verflixte siebte Jahr

493+
Der Fliegenpilz


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


Neusten Kommentare

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Das Wort Liebe"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Man gibt seine Stimme ab"

bei "Das Wort Liebe"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frosch Sommernacht Maskenball Oktober Frage Spass Kraft Sonnenstrahlen Nebel Sonne Neujahr Neubeginn Freund Frau Friede Freundin Frost Gebet Sonnenglanz Königin Garten Spaß Kirche Frauen Fußball Krank Krebs Sonnenlicht spät Neid Freiheit Körper Sommer Fragen Senioren Floh Fischer Frühling Sex Flasche