Herbst



Herbstblues



Mir ist so mäusegrau zumute

Der Vollmond raubte mir die Ruh

Vergebens suche ich das Gute

Doch bleibt die Tür heut´leider zu

 

Die ganze Welt scheint aufgerüttelt

Die Kriege werden immer mehr

Und jeder Zukunftsblick vermittelt

Die Angst ums MITEINANDER sehr

 

Verlust von Sicherheit, Vertrauen

Und Hilfsbereitschaft unter Freunden

Kollegen, Nachbarn zuzuschauen

Wenn sie sich skrupellos veleugnen

 

Das will ich hier nicht weiterspinnen

Stattdessen lauf ich mit dem Hund

Um die Natur mit allen Sinnen

Neu zu erleben - herbstlich bunt

 

Und morgen stellt sich Zuversicht

Zum Trotz den Sorgenfalten ein

Vielleicht wird dann der Bösewicht

Nach Einsicht auch mal menschlich sein

 

 

Foto: Ralph Bruse

Gelesen: 245   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

I - Punkt

Wenn ich die Wahl hätte zwischen
Strand, Leuchtturm, Meer, Wolken, Himmel und Weite
nehme ich DICH.
Du bist der
warm dahintreibende Wind in allen.



Text und Foto: ( c ) Ralph Bruse


ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



15. Oktober 2018 @ 13:45

Danke Gudrun,
bist Du wohl schon wieder auf der Suche nach dem fremden Mann aus der Tram?


15. Oktober 2018 @ 09:37

Da ist dir ein schönes Gedicht gelungen, liebe Ingrid. Bin wieder in Eile, hoffe, dass es bald ruhiger wird und ich mal wieder zum Schreiben komme. LG Gudrun


14. Oktober 2018 @ 16:55

Schön, dass euch meine Zeilen angesprochen haben, Heike und
Ralph: Der Schnappschuss ist vor einem Jahr entstanden. Dein Kompliment hat mich erröten lassen, zumal ich fast Deine Mutter sein könnte. Vielleicht bist Du die Brieftaube, die zuweilen zu mir kommt. Nein, wenn schon, dann der Kakadu, denn "only you" höre ich lieber, als "Time to say goodbye" . Das dann lieber zu meiner Beerdigung!
Aber lass Dir damit noch Zeit....
LG Ingrid


14. Oktober 2018 @ 16:05

Hallo Ingrid

Das gefällt mir ! Man kriegt schon Muffensausen wenn man in die Zukunft blickt , Deshalb sollte man jeden Tag
genießen und aus allem das beste machen .Wie gut dass ich Dichterkollegen habe die mich ermutigt haben.
Werde euch auch nicht mehr enttäuschen!
Und jetzt mach ichs wie Ralph und hau ab in den Wald!
Liebe Grüße und bis bald..




14. Oktober 2018 @ 14:03

Mäusegrau zu Mute...schlicht und trotzdem originell - das gefällt mir besonders, Ingrid.
Heute nur in Kürze, weil ich gleich abschwirre, ins Bunte, da draußen.

Ahoi Ralph

p.s. Potzblitz, wirst ja immer hübscher auf Deinen Profil-Fotos. Ach, wär ich doch der
schräge, lustige Vogel auf deiner Fensterbank, der alle Morgen Time to say goodbye
schmettert)))



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1831+
Schön, dass es dich gibt

1457+
Ein Engel

1200+
Zwei sind notwendig

1052+
Nur eine Pusteblume

899+
Deutsche Sprache

883+
Heute Nacht

883+
Das Versprechen

835+
In einer Walpurgisnacht

776+
Ein wahrer Freund

714+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Herbstgedichte


Neusten Kommentare

bei "Ehrlich, Herr Müller, un"...

bei "Du hältst meine Hand...."

bei "Träume"

bei "Am goldenen See"

bei "Am goldenen See"

bei "Träume"

bei "77 Jahre"

bei "Maikäfer flieg..."


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Philosophie Haar Frieden Frosch Gegenwehr Garten Geburtstag Gedichte Geld Futter Ruhe Geist Prinz Geister Politik Pracht Riese Schicksal Gefühle Schafe Frühling Loslassen Frühstück Geiz Gelassenheit Rücksicht Gedanke Gefühl Fußball Gedanken Freundschaft Rückblick Glück Rose Schlaf Gedicht Gebet Schein Frost Sage