Natur



Wenn ich eine Möwe wär



Wenn ich eine Möwe wär,
würde ich die Welt von oben sehen
und im großen, dunklen Meer,
so manchen dicken Fisch erspähen.

Ich würde frische Seeluft tanken.
Im Gleitflug durch die Lüfte schweben.
Mich um jeden Bissen zanken,
denn schließlich gehst ums Überleben.

Ich wäre ein Räuber ohne Gewissen,
und frei von jeder Art von Sorgen.
Ich würde den Tag schon früh begrüßen,
und meine Runden drehen am Morgen.

Der Leuchtturm wäre mein Zuhaus,
das Dünengras die Gartenhecke.
Dort brütete ich den Nachwuchs aus,
in einer stillen, warmen Ecke.

Niemand würde mich dort stören,
weil mich ja niemand sieht.
Ich würde nur die Wellen hören,
der Wind sänge mir sein Lied.

Ich würde gern zur Abendzeit
oben auf dem Leuchtturm sitzen
und aus purem Zeitvertreib,
des Leuchttrumwärters Brot stibitzen.

Aquarell und Text: Gudrun Nagel-Wiemer

Gelesen: 89   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
auf dieser Seite könnt ihr über 200 Gedichte von mir lesen. Geschehnisse und Beobachtungen aus dem Alltag, Urlaubserinnerungen und Denkanstöße. Ich freue mich
über hilfreiche Kommentare und faire Bewertungen.

Besucht mich einmal auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





3 KOMMENTARE



04. August 2018 @ 12:50

Eine Möwe an der Nordsee - das möchte ich auch gern mal sein und so manchem Blödmann auf den Kopf ...
ich liebe den Norden . Bei Text und Bild krieg ich wiedermal richtig Sehnsucht nach Dünen, Meer und Leuchttürmen.
Moin moin Heike


04. August 2018 @ 17:19

Liebe Heike, danke für deinen Kommentar. Ich freue mich auch schon auf ein paar Tage an der See, aber noch muss ich es hier in der Hitze aushalten. Wie schön, dass du dich mal wieder gemeldet hast.
LG Gudrun


04. August 2018 @ 17:52

Hallo Gudrun, das Leben der Möwen hast Du in Deinem Gedicht wunderbar beschrieben. Sehr stimmungsvoll, man hört so richtig ihr Kreischen. Das sind wirklich wunderschöne elegante Vögel. Liebe Grüße Hanni


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1092+
Ein Engel

865+
Schön, dass es dich gibt

804+
Heute Nacht

712+
Zwei sind notwendig

610+
Das verflixte siebte Jahr

541+
Der Fliegenpilz

466+
Die guten Vorsätze

453+
Du bist die Richtige

376+
Ehefrau ist zur REHA

365+
Weihnachten wie `s früher...


- Gedichte Monat

3+
Zwei glückliche Marienkä...

3+
Faszination Schnee

1+
Pur durch die Natur

1+
Wenn ich sehe ...

1+
Ein Schmetterlingstraum


- Gedichte Jahr

6+
Die Seifenblase

3+
Zwei glückliche Marienkä...

3+
Eisillusionen

3+
Eissterne

3+
Faszination Schnee

1+
Pur durch die Natur

1+
Vollmondnacht und Meer

1+
Verwelkte Rosen

1+
Das verfallene Kloster

1+
Der kleine Garten


Neusten Kommentare

bei "Ein Frosch macht Karriere"

bei "Karneval ist nicht mein D"...

bei "Ein Frosch macht Karriere"

bei "Karneval ist nicht mein D"...

bei "Ein Frosch macht Karriere"

bei "Karneval ist nicht mein D"...

bei "Abrüstung"

bei "Glück "


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frühling Frost Laub Kinderlachen Sommer Freund Frage Sonne Flasche Körper Nebel Frauen Fischer Neubeginn Frieden Friede Senioren Sehnsucht Fragen Obdachlos Gebet Natur Geburtstag Neujahr Freundin Freude Sonnenglanz Neid Gedanken Floh Sex Sommernacht Fußball Frau Kinderheim Königin Freiheit Kinder Garten Sonnenlicht