Natur und Jahreszeiten



Besuch einer Brieftaube

Die Sonne schickt mir ihre warmen Strahlen

Und Kaffee duftet neben mir am Tisch

Ich dachte morgens noch daran, ein Bild zu malen

Da war die Luft noch ungemütlich frisch

 

Dann rief aus München eine Freundin an

Sie schwärmte von der Oper und den schönen Stimmen

Und von dem fremden großen blonden Mann

Dem es gelang, sie für den Maitanz zu gewinnen

 

Wir tauchten ein detailgenau in alte Zeiten

Erhitzten uns an Szenen, die schon längst ad acta lagen

Erinnerten uns allerlei Begebenheiten

Und endeten in fernen Kindertagen

 

Nun ist es Nachmittag halb vier

Der Kaffee viel zu stark und schmeckt leicht bitter

Im Radio spielt Paulchen Kuhn Klavier

Der Himmel färbt sich grau. Es gibt Gewitter.

 

Sie sitzt still, regungslos vor mir

Hebt fragend ihren Kopf " was soll geschehen

Warum vertreibst du mich von hier

Anstatt mich richtig anzusehen

 

Silbern mein Kleid - türkis und lila um den Kragen

Und blaue Strümpfe an den Beinen

Du kannst bedenkenlos zu suchen wagen

Dann hast du schnell Draht zu den Meinen "

 

Wie selbstverständlich trippelt sie einher

Neugierig inspiziert sie nun mein Heim

Ich bring ihr Wasser, Linsen, Flocken her

Es scheint, sie freut sich, hier zu sein

 

Vielleicht - so kommt mir in den Sinn

will sie mir Glücks - Botschaften bringen

Weil ich ein Freund von Tieren bin

Wünsch ich: Ihr Heimflug soll gelingen

 

Gelesen: 186   
Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:


I - Punkt

Wenn ich die Wahl hätte zwischen
Strand, Leuchtturm, Meer, Wolken, Himmel und Weite
nehme ich DICH.
Du bist der
warm dahintreibende Wind in allen.



Text und Foto: ( c ) Ralph Bruse


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1521+
Schön, dass es dich gibt

1384+
Ein Engel

1064+
Zwei sind notwendig

835+
Deutsche Sprache

784+
Heute Nacht

775+
Das verflixte siebte Jahr

755+
Ein wahrer Freund

663+
Das Versprechen

598+
Der Fliegenpilz

551+
Für eine schöne Frau


- Gedichte Monat

3+
Hallo, liebe Schreibkolleg...


- Gedichte Jahr

3+
Es funkeln hell die Sterne

1+
Frühling im Winter

1+
Frühlingstau


Neusten Kommentare

bei "Mitläufer"

bei "Corona erobert die Welt"

bei "Corona erobert die Welt"

bei "Ein letztes Gedicht"

bei "Die Strategen"

bei "Ein letztes Gedicht"

bei "Gespräche mit November"

bei "Homeoffice"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Puppe Rücksicht Geister Sage Fußball Gebet Gedanke Schafe Schlaf Gedanken Ruhe Gott Rückblick Raben Rache Glöckchen Schmetterling Gefühl Frühstück Schmetterlinge Futter Frost Geist Freundschaft Gedicht Garten Gedichte Frühling Lohn Haar Gefühle Pracht Gegenwehr Frosch Geburtstag Schicksal Schmerz Frieden Geiz