Muttertag- / Vatertagsgedichte



Vatertag



Sie suchte stets in seinen Augen

nach Anerkennung, Güte, Liebe

und himmelte ihn an.

 

Hing oft an seinen schmalen Lippen,

hoffte vergebens auf ein Lob;

die spuckten nur Kritik.

 

Er sonnte sich im Mittelpunkt

und drückte sie mit Stolz an sich.

Zuhause sah er sie nicht mehr.

 

Sein Kunstwerk war sie lange Zeit,

das er sich passend formen konnte -

bis zu dem Tag....

 

                          *

 

Jetzt sucht sie Freundes Gräber auf;

nur seines meidet sie.

War sie doch nur Geschöpf,

nicht Kind für ihn....

 

 

(c) Ingrid Bezold

 

 

Gelesen: 108   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

I - Punkt

Wenn ich die Wahl hätte zwischen
Strand, Leuchtturm, Meer, Wolken, Himmel und Weite
nähme ich DICH.
Du bist der
warm dahintreibende Wind in allen.



Text :( c ) Ralph Bruse


ÄHNLICHE GEDICHTE





9 KOMMENTARE



26. Mai 2022 @ 10:17

... solche Konditionierungen sollte man auch nicht verdrängen , sie sind da oft ein lebenlang , ich bin zwar ein Papakind gewesen aber vermute , gerade solche Deffizite die immer wieder hochkommen machen eins auch empfänglich für SCHÖNES, WAHRE LIEBE, machen eins empathisch. Also - letzenendes ist man ein Beschenkter - eben vom Leben.
Lb. Gr. Grete


26. Mai 2022 @ 16:51

Richtig, Grete. Ich denke, alles, was schmerzt stärkt uns letztendlich, weil wir erkennen, dass wir was tun müssen, um uns von der Fülle des Lebens ein Stück zu sichern.
Danke für die schöne Rückmeldung.
Ingrid


26. Mai 2022 @ 10:15

Etwas Schwermut ist immer okay. Wenn Vatertag und deine nachdenklichen Zeilen zusammen treffen...Ja, wann
denn sonst kommen solche Erinnerungen hoch?
Du kannst ja auch anders - und gut.

(ist doch prima, gegen den Allgemeintrend zu bürsten. Liebe Papis gibts eben nicht nur in deutschen Zimmern
und anderswo)

Mach Dir den Tag schön, Ingrid.


26. Mai 2022 @ 17:00

Ja, Ralph. Alles zu seiner Zeit.
Du schreibst ja auch wunderschöne Balladen und zugleich Lustiges.

Es gibt bestimmt überall einige Väter und Mütter, die man sich nicht grade wünscht.
Ich danke dir und wünsch dir einen schönen Resttag.


26. Mai 2022 @ 08:11

In dieser schlimmen Zeit schreibe ich gerne oberflächliche , humorvolle Verse.
Die Weltlage ist ernst genug.
Ingrid ich wünsche dir ein schönes, langes Wochenende
Ewald


26. Mai 2022 @ 08:04

Ingrid neigst du zu Schwermut.
LG
Ewald


26. Mai 2022 @ 08:55

Hab gerade das falsche Antwortkästchen benutzt. Demnächst kommt wieder ein Text mit weniger Grabesstimmung;-)))
versprochen. Die Zeit ist wirklich schlimm genug, Ewald.


26. Mai 2022 @ 08:48

Am Vatertag denkt man halt manchmal über sowas nach Ewald....ohne Schwermut, nur ein bisschen traurig, dass man vorgeführt , statt in den Arm genommen und angehört wurde.
Ein Narzisst kann nicht anders..
Vielleicht ist das Foto ein bisschen "krass".
Danke fürs Herzchen und kommentieren.
Dir einen schönen Vatertag
LG Ingrid



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

4031+
Der Fliegenpilz

3576+
Goldener Oktober

3450+
Schön, dass es dich gibt

3093+
Ein Engel

2492+
Das Versprechen

1984+
Für eine schöne Frau

1928+
Die Kartoffel

1927+
Zwei sind notwendig

1253+
Heute Nacht

1220+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Muttertagsgedichte


- Gedichte Jahr

4+
Vatertag


Neusten Kommentare

bei "Vom Land,das immer nörge"...

bei "Vom Land,das immer nörge"...

bei "Adventszeit ist so schön"

bei "Hajos Feuerzangenbowle"

bei "Hajos Feuerzangenbowle"

bei "Lichtschein"

bei "Adventszeit ist so schön"

bei "Die One Love Binde"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Flügel Fluss Unkraut Fischer Freund Frei Freundschaft Friede Obst Frauen Opa Freizeit Fragen Freiheit Ostern Frage Frau Paris Freunde Frühling Firma Frost Feuerwerk Freibad Fliege ohne Frohsinn Freundin Ozean Friseur Flirt Oktober Flucht Freude Fisch Frieden Obdachlos Party Paradies Frosch