Lustige Gedichte



Only You



Only You
Ballade für meinen Vogel


Ich sing mit meinem Kakadu
nachts an der Laterne
das Platters-Dingens ´Only you´.
Er hat das Lied so gerne.

Von Leuten, die uns hören;
kopfschüttelnd bleiben stehn,
lassen wir uns nicht stören -
es muß ja weitergehn.

Um zwei kommt die Polente.
Um drei sperr´n sie uns ein.
Um vier gibt´s Peking-Ente
und dazu Pflaumenwein.

Wie das denn, wollt Ihr wissen...?
Wir sangen fürchterlich
und weinten in das Kissen,
mein Kakadu und ich.

Da kam die Polentine
und schloss die Zelle auf.
Sie hieß auch noch Christine
und weinte mit, kurz drauf.

Wir sangen unser Liedchen.
Christine wurde froh.
Sie lief mit einem Tütchen
zum China-Imbiss ´Hooh´.

Und nach der guten Speise,
nahte der Abschied schon.
Wir gingen auf die Reise;
Christines´ Kuss zum Lohn.

Da stand die Polentine
ganz traurig in der Tür.
Sie winkt mit blasser Miene,
bis wir entschwinden ihr.

In all den nächsten Nächten
komm ich nicht mehr zur Ruh.
Auch wenn die Leut´ uns ächten -
wir singen ´Only you´.

Ich denke an Christine -
sie hört uns hoffentlich.
Wir schäl´n ´ne Mandarine,
der Kakadu und ich.

In jener Winternacht, um zwei:
Wir sind schon angefroren -
Polentenstreife fährt vorbei;
nur Kerle, kurzgeschoren...

Doch im Font, dahinter,
da schaut die Gute raus...
Vergessen ist der Winter
im bull(ig)enwarmen Haus.

Alles gut?
Von wegen...
Der Vogel wurde laut.
Christine riss der Neider
fasst alle Haare aus;
schwirrt ab, durch´s Fenster - leider
ist das zu sehr verbaut.

Da sang ich frohen Mutes
von Platters ´Only you´.
Denk: tu ihm mal was Gutes
und schon ist schleunigst Ruh.

Das Tier war richtig böse -
es furzte, als ich sang;
klatscht schließlich mit Getöse
zu Boden, lingelang.

Da blieb es stocksteif liegen
und rührte sich nicht mehr.
Ich dachte: mit dem Fliegen
ist´s auch schon länger her.

Wir trugen ihn behende
bei Nacht und Nebel fort.
Ich nahm Christines´ Hände;
wir schwiegen lang´ vor Ort.

Schon hellte es - wir gingen
geknickt den Weg zurück.
Ich konnte nicht mehr singen
und fern schien all das Glück.

In jener kargen Zelle
saß ich dann ganz allein.
Ich weinte auf der Stelle,
trank süssen Flümliwein.
Ich soff die ganze Flasche.
Da flog das Fenster auf.
Eh ich den Vogel kasche,
sitzt er mir oben drauf....

Ich sing mit meinem Kakadu
nachts an der Laterne
das Platters-Dingens ´Only you´....

 

Ballade & Foto: (c) Ralph Bruse

Gelesen: 140   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

https://dichterstube.jimdo.com
Gedichte, Stories, Sprüche, Fotos und und und.
Von heiter bis düster. Ralph´s Dichterstube: here you feel good.

Als Audiostream:




ÄHNLICHE GEDICHTE





5 KOMMENTARE



27. Juli 2018 @ 17:32

hallo Ingrid und Gudrun,
sorry, mir ist der Alttext beim korrigieren weggeflogen. Mein alter Browser ist abgestürzt -und mit ihm der Text. Habe Eure zwei schönen Kommis aber vorher noch lesen können. Vielen Dank auf diesem Weg, also!

Geh denn mal Mondfinsternis gucken... Tschüss und bis denn
Ralph


27. Juli 2018 @ 20:23

Hi Ralph

Den Vogel kenn ich doch ....

Mein Ara der heißt Kasimir
ich komme heut mit ihm zu dir .
Werd meine Stimme ölen
dann kann ich richtig grölen .
Wir grölen im Quartett-
da fallen alle aus dem Bett
nachts um drei bei Mondenschein
mit Erdnussflips und rotem Wein .

...fiel mir gerade so ein
For only you greimt .

Grüßchen Heike


28. Juli 2018 @ 02:14

Spontanes kommt immer gut, Heike. Klar gröhlen wir im Chor, daß
die Stadt wackelt. Danke für die gereimte Widmung!
(der Kakadudingsbums is ja schon was älter. Aber schräg find ich den
Blödsinn selber immer noch. Dann soll er auch nicht untergehn.)

Nachtgruß von Ralph (kann nich pennen, bei der Hitze, also sitz ich denn
mal hier)


29. Juli 2018 @ 08:13

Leider hab ich umsonst auf euch beide an der Laterne gewartet, um den Gesang live zu genießen. So also nochmal - zum xten mal hier angehört. Und dafür gibts nochmal ein Herzele.

Lasst es euch gut gehen bei der Hitze.


29. Juli 2018 @ 12:08

...konntest Du ja auch nicht hören, weil wir ganz woanders standen, Ingrid)))

Danke, daß Du nochmal hier reingesaust bist. War ja auchn bisschen selbst Schuld, daß
Text & Kommis flöten gingen. Was schaff ich auch mit dem ollen XP - immer noch. Bin
anscheinend so n verschrobener Nostalgiker.
Umso mehr jedenfalls mein doppeltes Danke!

Tschüß Ralph


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

843+
Schön, dass es dich gibt

835+
Ein Engel

543+
Zwei sind notwendig

488+
Der Fliegenpilz

432+
Das verflixte siebte Jahr

414+
Das Versprechen

357+
Die Kartoffel

288+
Ode an die Freundschaft

259+
Wahre Freunde

250+
Heute Nacht


- Gedichte Monat

5+
Versaut

3+
Hurra, ein Lottogewinn!

2+
Sechs mal verheiratet

2+
Wer Fehler macht

2+
Nicht alt werden

1+
Mädchen auf Schaukel

1+
Kalte Füße

1+
Katz und Maus

1+
Haste Töne

1+
Schniff und Schnüffel


- Gedichte Jahr

5+
Tante M. in der Hängematt...

5+
Versaut

5+
Auf meine Kosten

4+
Ehefrau ist zur REHA

4+
Lulu die Liebesdienerin

3+
Only You

3+
Frisch vermählt

3+
Hurra, ein Lottogewinn!

3+
Nur für Junggesellen(für...

3+
Party - Stimmung im Himmel


Neusten Kommentare

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Eigentlich"

bei "Hoffnung auf Frieden"

bei "Eigentlich"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frost Herrscher Weihnachten Ruhe Gedicht Herbst Luftballon Garten Geld Haus Schnee Schmetterling Fehler Gefühl Feuer Fernsehen Gewitter Glühwürmchen Geburtstag Regen Schlaf Frühling Gott Gefühle Gier Gebet Schöne Geister Hase schön Schicksal Schmetterlinge Fußball Gedichte Rückblick Schneeflocken Rote Rosen Glück Geist