Lustige Gedichte



Olle Schinken



 

Den Bücherwurm sah man versinken

in so manchem ollen Schinken.

Goethe, Schiller, Lessing, Brecht,

die war‘ n dem Bücherwurm nur recht.

 

Auch Hesse, Pasternak und Kleist,

die wurden von dem Wurm verspeist .

Nietzsche, Böll, Grass, Storm und Mann,

die kamen dann als nächstes dran.

 

Er verschlang auch jeden Satz

von Joachim Ringelnatz.

Von Heinrich Hoffmanns Struwwelpeter

fraß er jeden Zentimeter.

 

Zum Schluß fraß er den Dürenmatt

und schließlich war der Wurm pappsatt.

Er stöhnte: „Jetzt geht nix mehr rein “

Er rülpste kurz und schlief dann ein.

    (c) Heike Diehl

Gelesen: 53   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Humor ist der Knopf der verhindert, dass uns der Kragen platzt
(c) Joachim Ringelnatz


ÄHNLICHE GEDICHTE





7 KOMMENTARE



18. April 2023 @ 15:29

Den hast du aber schon mal gebracht.


18. April 2023 @ 10:58

... Ja, das gute alte Buch, trotz neuer Kommunikationssysteme. Leider , bei den Kindern ist die Lesekompetenz sehr gesunken, obwohl laut Statistik 6 Minuten vertieftes Lesen den Stresslevel um 60% senkt, glücklich macht , die emotionale Intelligenz fördert, ja sogar lebensverlängernd sein soll . Man sollte jedoch auch aktuelle Bucher ( Jahrhundert-Buch "Der Fremde " z. B. ) lesen um emotionale Kälte , und andere Erscheinungen unserer Zeit zu verstehn . Dass, dein Gedicht mir gefällt beweist schon mein langer Kommentar, hat Gedanken ins Rollen gebracht.
Laß den Wurm weiter kriechen -
Lb. Gr.
Grete


18. April 2023 @ 14:06

Der Wurm soll sich ruhig weiter durchfressen. Grete.
Ich lese immer noch gerne . Schön ist es in einem Buch zu blättern, als andauernd auf irgendeinen Bildschirm zu starren.
Danke dir auch für den langen Kommi . Lieben Gruß Heike


18. April 2023 @ 10:56

Gefällt mir gut, dein oller Schinken, Heike.
Ich bin nur froh, dass dein Bücherwurm den Eugen Roth nicht auch noch gefressen hat.
Grüße schickt dir Ingrid


18. April 2023 @ 13:59

Den Eugen Roth mag ich auch sehr gerne.
Mein Heinz Erhardt hat er bis jetzt noch nicht gefressen - noch nicht.
Dank dir für s kommentieren . Gruß Heike


18. April 2023 @ 08:31

Hallo Gudrun
Den Wilhelm Busch lese ich heute noch gerne.
Lese ältere Sachen lieber als neue.
Dank dir. Lieben Gruss Heike


18. April 2023 @ 08:09

Guten Morgen, Heike. Das hat mich doch gleich an mein Gedicht vom Bücherwurm erinnert. Ja, die alten Schinken sollte man mal wieder vorholen. Ich habe früher Wilhelm Busch geliebt. LG Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

762+
Frieden auf Erden

721+
Frieden auf der Welt

506+
Der Fliegenpilz

409+
Für eine schöne Frau

366+
Eine Weihnachtsgeschichte,...

355+
Weihnachten wie `s früher...

325+
Goldener Oktober

304+
Novembersonne

302+
Das Versprechen

296+
Grünkohl


- Gedichte Monat

5+
Süßes, sonst gibts Saure...

5+
Aktiencrash im November

4+
Die Deutschen

4+
Der Meisterhandwerker...

4+
Ohne Zahlen

4+
Ein Missverständnis

4+
Immer diese Falten

4+
Franz Branntwein

4+
VerFranzt

3+
Opa Jupps


- Gedichte Jahr

8+
Olle Schinken

6+
Espresso

6+
IM BIOLOGIE - UNTERRICHT

6+
Die Tiere werden immer gr...

6+
Ute mit der dicken Schnute

5+
Süßes, sonst gibts Saure...

5+
Aktiencrash im November

5+
Humor

5+
Trauriges Gemüse

5+
Mein Ordnungssinn


Neusten Kommentare

bei "Opa Kurt sein Wecker"

bei "Keine Beute heute"

bei "Opa Kurt sein Wecker"

bei "Keine Beute heute"

bei "Keine Beute heute"

bei "Keine Beute heute"

bei "do i speak?"

bei "Opa Jupps"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Kindergedicht Kind Sex Künstler Klopapier Lachen Klima Kirche Kreativität Lauf Klarheit Körper Internet Kraft Illusion Irrsinn Kummer Landleben klein Laub Küste Krieg Landwirt Krank Kumpel Klassentreffen Kinderlachen Krebs Lärm Kindertag Kröte Klimawandel Krippe Königin Krimi Kindheit Kinder Länge Kuss Kinderheim