Gedichte über Hoffnung



Zuversicht

Die Begegnung am Telefon

Fühlt sich weich an und gut

Mir ist, als kenne ich Dich schon

Ewig - und Du machst mir Mut

 

Warm und sanft klingt Deine Stimme

Schön bist Du an meinem Ohr

Weckst Energien, berührst die Sinne

Die ich am Wegesrand verlor

 

Hab mich nur noch schwach gesehen

Ausgebrannt und ausgenützt

Und nun lass ich es geschehen

Dass mich irgendwer beschützt

 

Muß mich erst daran gewöhnen

Dass man mir ins INNEN sieht

Will mich mit der Welt versöhnen

Staune, was, wann, wie geschieht

 

Frieden zu suchen ist mein Streben

Und zu mir zurück zu finden

Möchte noch in diesem Leben

Bunte Hoffnungs- Sträuße binden

 

Deinem Wort kann ich vertrauen

Dein Urteil - ehrlich, kompetent

Ist Grund genug, vorwärts zu schauen

Am Ball zu bleiben - konsequent

 

 

 

Gelesen: 1135   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

I - Punkt

Wenn ich die Wahl hätte zwischen
Strand, Leuchtturm, Meer, Wolken, Himmel und Weite
nähme ich DICH.
Du bist der
warm dahintreibende Wind in allen.



Text: ( c ) Ralph Bruse


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



24. Mai 2018 @ 08:29

Danke für Deinen Kommentar. Du hast schon recht, nach einiger Zeit stellen sich mitunter Zweifel ein.
Aber das sind eben die Lebenserfahrungen, die wir machen....Trotz allem bleibt die Zuversicht.
Übrigens: Deine Gedichte gefallen mir sehr gut.
Grüße nach Sachsen
Ingrid


23. Mai 2018 @ 19:40

Hallo nach Franken,
das ist ein sehr schönes Gedicht, verrät viel Gefühl und Vertrauen in die Zuversicht nach dem Telefongespräch. Man hofft, dass kein Zweifel aufkommt.
VG aus Sachsen



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2129+
Schön, dass es dich gibt

1636+
Ein Engel

1322+
Nur eine Pusteblume

1305+
Zwei sind notwendig

1197+
Das Versprechen

1054+
Für eine schöne Frau

1020+
Heute Nacht

985+
Deutsche Sprache

911+
Ein wahrer Freund

859+
In einer Walpurgisnacht


- Gedichte Monat

4+
Zuversicht

1+
Die Beständigkeit des Leb...

1+
Zukunftshoffnung

1+
Blaue Blume


- Gedichte Jahr

3+
Erst wenn versiegt

3+
Bärenfang

2+
Toleranz

2+
Der Tod hält seine Ernte

1+
Verfallene Stadt

1+
Regiert der Winter noch so...


Neusten Kommentare

bei "Die Tagträumerin"

bei "Die Tagträumerin"

bei "An Dich"

bei "An Dich"

bei "Die Nacht der Nächte"

bei "An Dich"

bei "Morgenröte"

bei "Morgenröte"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Frost Frieden Spinne Feuer Floh Fee Firma Sage Ruhe Feen Flasche Tier Rock Keller Kater Frosch Flüsse Meer Fliege Fehler Mäusejagd Fenster Fernsehen Fluss Feuerwerk Kerzen Kind Teufel Schafe Fischer Meerjungfrau Flirt Kindheit Flucht Fest Kerzenschein Feder Feiertage Kinderlachen Kinder