Gedichte über Glück



Single - Dasein



Wie jeden Morgen sitz ich hier

Frisch geduscht vor meiner Zeitung

Und zuweilen wünsch ich mir

Zum Kaffee Gesprächs - Begleitung

 

Mir gefällt im Allgemeinen

So mein Single - Tagestrott

Ich kann schon zum Frühstück reimen

Und erfahre keinen Spott

 

Muss nicht planen mit dem Essen

Oder fit sein für den Sport

Brauch den Bauchumfang nicht messen

Und nicht laufen im Akkord

 

Kann bei Love me tender träumen

oder auch bei Only you

Darf jedes Pflicht - Event versäumen

Und manchen Ärger noch dazu

 

Abends dann, beim Kerzenschein

Lausche ich den Mozartklängen

Möchte nicht alleine sein

Und doch frei von Bindungszwängen

 

Irgendwann in dunkler Nacht

Schlafe ich mich in den Morgen

Und ich weiß, wer mich bewacht

Darum fühl ich mich geborgen

 

 

Gedicht und Foto: Ingrid Bezold

Gelesen: 174   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:



I - Punkt

Wenn ich die Wahl hätte zwischen
Strand, Leuchtturm, Meer, Wolken, Himmel und Weite
nehme ich DICH.
Du bist der
warm dahintreibende Wind in allen.



Text und Foto: ( c ) Ralph Bruse


ÄHNLICHE GEDICHTE





8 KOMMENTARE



24. August 2018 @ 09:01

Danke Gudrun,
Ja, ich mag mein Leben, wie es ist. Ab und zu - so wie gestern - erlebe ich sehr erfüllende Gesprächsstunden und danach bin ich auch wieder gerne alleine. Thats Life.
So kann ich mich wieder dem Lesen in aller Ruhe widmen.
Liebe Grüße bei etwas angenehmeren Temperaturen.


23. August 2018 @ 21:55

Ingrig, ein tolles Gedicht, das die Vor- und Nachteile des Single-Daseins hervorhebt. Man kann schon heraushören, dass du gern allein bist, deinen Tag selbst gestalten möchtest, aber dann fehlt doch jemand fü ein nettes Gespräch.
LG Gudrun


30. Juli 2018 @ 17:01

Lieber Wolf,
herzlichen Glückwunsch - ist ja nicht selbstverständlich, 50 Jahre gemeinsam zu schaffen.
Ich hatte glückliche Zeiten, aber nicht ganz so lange. Und jetzt als Single weißt Du, wie es mir geht....gut.
Der Ralph singt mit seinem Kakadu "Only You" und Du spielst "Love me tender" , so kann ich euch beiden aus der Entfernung mal zuhören und mich an Jugendzeiten erinnern. Danke für den Kommi. LG Ingrid



30. Juli 2018 @ 15:18

Hätte ich bald vergessen:
Love me tender spiele ich auch gern auf dem Keyboard ;-)
LG Wolf


30. Juli 2018 @ 15:15

Liebe Ingrid,
stimmt alles - ich würde auch gern mehr Zeit zum Schreiben haben. Nun haben wir aber die Goldene Hochzeit geschafft und das ist auch nicht schlecht.
LG Wolf Rebelow


24. Juli 2018 @ 21:55

Liebe Heike,
Du könntest Deine wunderschönen Geschichten vielleicht gar nicht schreiben, wenn der Froschkönig hungrig aufs Essen warten würde. Dir traue ich zu, dass Du ihm die Schenkel amputieren und sie ihm danach servieren würdest.

Und Ralph, Du hast Glück, dass Deine Freundin auch gerne getrennt lebt, ohne getrennt zu lieben. Findet man nicht oft.

Gute Nachtgrüße euch beiden


24. Juli 2018 @ 19:42

Die Freundin, die hat ihre Bude.
Und der kleine Brause auch.
Fahr ich allein nach Buxtehude,
motzt sie nicht - so ist es Brauch.

(Sie kann natürlich auch allein in die Weltgeschichte fahren. Das haben wir von Anfang an so gehalten. Das klappt prima - und nur so.
Da hat schon so mancher gefragt, wieso wir überhaupt zusammen sind, wenn jeder sein
eigenes Reich hat. Meine Gegenfrage ist dann meist, ob der Mond Speichen hat?
Verstehn die Leute nicht. Ich auch nicht - die selten dämliche Frage.

Sei gegrüßt, Ingrid.



24. Juli 2018 @ 16:07

Hallo Ingrid

Ich war und bin schon immer Single und ich will es auch bleiben . Eine feste Bindung kommt für mich nicht in
Frage . Ich brauche meine Freiheit und ich kann mich sehr gut alleine beschäftigen und meinen Tagesablauf neben meinem Job , bestimme ich selbst .
Wie schön wenn man sein eigener Herr ist und keiner funkt einem dazwischen .
kann jeder halten wie er möchte .
Lieben Gruß Heike



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

2111+
Ein Engel

1809+
Schön, dass es dich gibt

1324+
Zwei sind notwendig

1111+
Heute Nacht

978+
Das Zipperlein

947+
Das verflixte siebte Jahr

807+
Die guten Vorsätze

763+
Der Fliegenpilz

643+
Du bist die Richtige

616+
Das Versprechen


- Gedichte Monat

3+
Danke - - - -

3+
Früh morgens

3+
Den Frühling erleben

3+
Traumbilder

3+
Der Mensch muss menschlich...

2+
Glück

2+
Musik der Fünfziger

1+
Auch Einsamkeit ist schön


- Gedichte Jahr

4+
Der kleine Moment

3+
Den Frühling erleben

3+
Traumbilder

3+
Der Mensch muss menschlich...

1+
Herzblick

1+
Die Sonne scheint- es raus...

1+
Single - Dasein

1+
Ein kleines Lächeln


Neusten Kommentare

bei "Ich kann es kaum erwarten"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Krümels Tagesentscheidun"...

bei "Vaters altes Tagebuch"

bei "Marina"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Prinz Puppe Kröte Genuss Schafe Schmetterling Geburtstag Gedanken Garten Schmetterlinge Schicksal Geist Ratte Geister Raben Rache Politik Frühling Gefühl Fußball schön Futter Schneemann Geld Gold Gedicht Ruhe Loslassen Schnee Schlaf Pracht Gefühle Hampelmann Gegenwehr Schöne Gedanke Schmerz Schneeflocken Sage Gebet