Die neusten Gedichte



Freiheit



 

Ich möcht so gern ein Wildpferd sein
und frei von allen Zwängen.
Wild, unzähmbar und allein
kein Knechten und kein Drängen.

Davonzulaufen mit dem Wind
und mit den Vögeln ziehn
ausgelassen wie ein Kind
von allen Sorgen fliehn.

Ein Leben ohne Druck und Drill
in Freiheit unter Sternen
und wenn mich einer fangen will
werd ´ ich mich schnell entfernen.

Ich hab mir alles ausgedacht
und weiß, dass ich kein Wildpferd bin.
Ich bin aus meinem Traum erwacht
und nehm das Leben einfach hin.

 

Wat willste mache! Man muß alles nehmen wie‘ s kommt.

 

 

                   (c) Heike Diehl

                   (c) Foto : Phoenix 1962/ Dreamies.de

Gelesen: 30   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Da gibts eigentlich nicht viel zu sagen .
Bin Single , liebe Tiere und Natur , Fotografiere gerne und bin am liebsten alleine .
Schreibe gerne lustige Sachen und als Ausgleich für die Sitzerei vor dem PC wühle ich gerne
im Garten herum und mach Spaziergänge quer durch die Natur und brauch dafür kein Mensch .
Sonst bin ich ein ganz normaler Mensch mit vielen Macken - doch wer hat die nicht ..

Weitere Gedichte und Fotos von Tieren und Natur findet ihr auf meiner Homepage :
https://hierspukts.jimdofree.com

Auf einen Besuch würde ich mich sehr freuen .


ÄHNLICHE GEDICHTE







SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

701+
Bist so ruhig...

339+
Deutsche Sprache

319+
Heute Nacht

317+
In einer Walpurgisnacht

295+
Tränen seines Kindes!

294+
Der Fliegenpilz

276+
Meereswesen!

253+
Ein wahrer Freund

235+
Bewusst leben

217+
Wassergeister!


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Die alten Zwei!"

bei "Dickes Chinamann"

bei "Mein liber Härr Leerer"

bei "Hausmannskost"

bei "Mein liber Härr Leerer"

bei "Dickes Chinamann"

bei "Fahr mich zum Eros-Center"

Ingeborg Schmaranzer bei "Das Glück der Rosenwanze"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Feuer Erinnerung Vertrauen Schnee Freundin Gedicht Frühling Fischer Geburt Gedichte Prinz Rache Ewigkeit Frauen Essen Rote Elfen Deutschland Frieden Floh Drachen Geburtstag Schicksal Regen Eitelkeit Frost Garten Krieg Feuerwerk Politik Engel Friede Enttäuschung Freude Schöne Fußball Gedanken Pfau Schneeflocken Gebet