Die neusten Gedichte



Die freizügige Gisela



Die einst so wilde Gisela,
hat inzwischen graues Haar.
Pölsterchen und Augenringe
sind nur zwei der vielen Dinge,
die sie inzwischen gern beklagt.
Der Zahn der Zeit hat schwer genagt.

Früher war der Po noch knackig,
der Busen prall, die Schritte zackig,
heute zeigen sich tiefe Falten.
Sie gehört längst zu den Alten.
Der Blick ist trüb, die Seele schwer,
die durchlebten Nächte, ewig her.

Ihr Zimmerchen war klein, verrucht,
jeder der sie einst besucht,
hat sie so schnell nicht vergessen.
Manch einer war von ihr besessen.
Sie hat die Nacht zum Tag gemacht,
geliebt, getrunken, gern gelacht.

Sie lebte völlig unbeschwert,
die Männer haben sie begeht,
auch weil der Sex mit Gisela,
vielseitig und bezahlbar war.
Sie war wie eine wilde Katze
und beherrschte die Matratze.

Heute ist sie ihrem Horst gewogen
hat sich diskret zurückgezogen,
genießt das Leben auf dem Land,
lebt anonym und unerkannt.
Niemand ahnt, dass Gisela,
im Rotlichtmillieu tätig war.

Gelesen: 198   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Liebe Freunde der Poesie,
Schreiben, Malen und Fotografieren sind drei meiner vielen Hobbys. In diesem Forum könnt ihr über 600 Gedichte von mir lesen. Ich schreibe über Geschehnisse im Alltag, über Urlaubserinnerungen und hoffe mit Denkanstößen aufrütteln zu können. Wer die Geschichte von Eduard verfolgen möchte, ist hier genau richtig. Inzwischen umfasst die Geschichte über 40 Teile.
Wenn ihr etwas tiefer in meine Welt eintauchen möchtet, besucht mich auf meiner Homepage.

Mit lieben Grüßen, Gudrun Nagel-Wiemer


ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



23. November 2021 @ 06:05

Sehr gut.Gefällt mir.
Hoffe Hörst auch(grins)


23. November 2021 @ 13:30

Danke, Christian. Man weiß nie, was die Nachbarin zu verbergen hat. (Grins) Gruß an dich, bleib gesund und heiter. Gudrun



SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 20 Zeichen

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

4038+
Der Fliegenpilz

3580+
Goldener Oktober

3469+
Schön, dass es dich gibt

3108+
Ein Engel

2516+
Das Versprechen

2007+
Für eine schöne Frau

1935+
Die Kartoffel

1932+
Zwei sind notwendig

1256+
Heute Nacht

1227+
Das verflixte siebte Jahr


- Gedichte Monat

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


- Gedichte Jahr

Es gibt noch keine Bewertungen in der Kategorie: Gedicht


Neusten Kommentare

bei "Einsam in der Kälte"

bei "Einsam in der Kälte"

bei "Schenk mir Liebe "

bei "Spaziergang im Winter"

bei "Spaziergang im Winter"

bei "Weihnachten - Fest der Be"...

bei "Weihnachten - Fest der Be"...

bei "Vom Land,das immer nörge"...


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Irrsinn Jack Ich Klima Krank Länge Kuss Kummer Lachen Lärm Kröte Körper Jahreswechsel Königin Jahr Jahre Kälte Lebensreise Krebs Laub Lebenssturm Landleben Lebensfreude Klimawandel Leuchtturm Krimi Küste Krieg Laune Kunst Insekten Kreativität Spaziergang Kraft Leid Kumpel Landwirt Leben Leidenschaft klein