Die neusten Gedichte



Das Mitbringsel

Frau Klein, die Rechtsprobleme hat

Geht hoffnungsvoll zum Advokat

Er scheint der Richtige zu sein

Bei ihr stellt sich Vertrauen ein

 

Er setzt sich ein - zielorientiert

Und stundenlang wird diskutiert

Im Gespräch will er erreichen

Sich mit dem Gegner zu vergleichen

 

Frau Klein jedoch erleidet Qualen

wie soll sie den Mann bezahlen

Waldbesitz hat sie im Sinn

Wichtig ist ein Ortstermin

 

Zuversichtlich denkt sie dann

Vertrau dem netten Anwaltsmann

Folglich lädt sie ihn dann ein 

Kaffeegast bei ihr zu sein

 

Pralinen reicht er mit Bedacht

Die, die sie zum Geschenk gemacht

Ihm zum Geburtstag vor acht Tagen

Am liebsten würde sie es sagen- - -

 

Gleichgültig, oder sehr vergesslich

Sie hofft, dass er trotzdem verlässlich

Ein leichter Zweifel stellt sich ein

Wird er der Richtige wohl sein?

 

 

Gelesen: 121   
Autoren denen dieses Gedicht gefällt:

Teilen ausdrücklich erwünscht!

AUTOR:

Ich lebe in Franken und stöbere auch gerne in Gedichten und Geschichten anderer Autoren herum.
Schreiben, malen, lesen, Musik, die Natur und einige gute Freunde.... das ist das, was ich mag.

Ich ging nur hinaus, um einen Spaziergang zu machen, beschloss dann aber doch, bis zum Sonnenuntergang draußen zu bleiben. Denn durch das Hinausgehen, so merkte ich, ging ich eigentlich nach drinnen.


John Muir



ÄHNLICHE GEDICHTE





2 KOMMENTARE



09. Januar 2019 @ 18:26

Humor ist immer gut.
LG Ewald


09. Januar 2019 @ 19:58

Ewald, der nette Anwalt war wirklich vergesslich und auch humorlos, als Frau K. ihm sein Missgeschick irgendwann erzählte.
Wie Du schreibst: Humor ist immer gut. Tschüss


SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

mind. 15 Zeichen | bitte beachen Sie die Datenschutzbestimmungen.

Login

Noch keinen Account? Melde Dich hier an!
Passwort vergessen?

Meist Gelesene Gedichte

1061+
Ein Engel

987+
Schön, dass es dich gibt

789+
Zwei sind notwendig

661+
Heute Nacht

637+
Das verflixte siebte Jahr

497+
Der Fliegenpilz

448+
Deutsche Sprache

424+
Ein wahrer Freund

390+
Paris, Stadt der Liebe

365+
Bewusst leben


- Gedichte Monat

1+
Tiergedicht


- Gedichte Jahr

2+
Tiergedicht


Neusten Kommentare

bei "Ich, der Wind"

bei "Ich, der Wind"

bei "Der A.... der Welt"

bei "Der A.... der Welt"

bei "Vielweiberei"

bei "Der Playboy spricht"

bei "Das Handy"

bei "Erotik"


Herzlich Willkommen!











Zufallsgedichte




Schmetterlinge Hampelmann Laub Herbst schön Gedichte Geld Schnee Gefühle Gedicht Geister Gewitter Schlaf Gier Haar Schicksal Helfer Rosen Schönheit Glaube Herz Gefühl Haus Schneeflocken Henne Geschenk Seele Geschenke Glück See Sage Schöne Hase Schneemann Herrscher Schwer Seelensonnenschein Geburtstag Rückblick Seelenfeuer